Hamilton bekommt Startplatz-Strafe nach Getriebewechsel

+
Lewis Hamilton muss fünf Plätze weiter hinten starten. Foto: Diego Azubel

Shanghai (dpa) - Weltmeister Lewis Hamilton muss vor dem dritten Formel-1-Saisonrennen in Shanghai einen Rückschlag verkraften. Der Mercedes-Pilot wird beim Grand Prix von China am Sonntag fünf Plätze weiter hinten starten müssen, weil das Getriebe seines Silberpfeils gewechselt werden muss.

Ein Teamsprecher bestätigte, dass nach dem jüngsten Rennen in Bahrain ein Schaden festgestellt worden war. Die zu erwartende Strafe für Hamilton erhöht die Chancen seines Stallgefährten Nico Rosberg auf den dritten Sieg im dritten Saisonlauf. Titelverteidiger Hamilton hatte in Shanghai in den beiden Vorjahren jeweils von der Pole Position gewonnen.

WM-Spitzenreiter Rosberg erwartet durch die Startplatz-Strafe für Hamilton aber keinen großen Vorteil. "Ich rechne voll mit Lewis", sagte der Mercedes-Pilot in Shanghai. "Auf dieser Strecke ist es möglich zu überholen, also kann Lewis immer noch um den Sieg fahren", sagte Rosberg.

Wahnsinnstat von Melbourne: Auto rast in Menschenmenge

Wahnsinnstat von Melbourne: Auto rast in Menschenmenge

Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden

Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden

Internationaler Tag der Jogginghose: Wie man das Teil trägt

Internationaler Tag der Jogginghose: Wie man das Teil trägt

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Meistgelesene Artikel

Ex-Schumi-Manager: Heftige Kritik an Familie des Weltmeisters

Ex-Schumi-Manager: Heftige Kritik an Familie des Weltmeisters

Ferrari rollt Mick Schumacher "roten Teppich" aus

Ferrari rollt Mick Schumacher "roten Teppich" aus

Bottas als Rosberg-Nachfolger zu Mercedes

Bottas als Rosberg-Nachfolger zu Mercedes

Formel 1: Wehrlein wechselt zu Sauber

Formel 1: Wehrlein wechselt zu Sauber

Kommentare