Hamilton im Ungarn-Abschlusstraining vor Rosberg

+
Lewis Hamilton ist auch im Abschlusstraining zum Großen Preis von Ungarn vorne dran.

Budapest - Lewis Hamilton  ist auch im Abschlusstraining zum Großen Preis von Ungarn zur Bestzeit gefahren. Wie bei den Übungseinheiten am Vortag war der britische Mercedes-Pilot am Samstag auf dem Hungaroring schneller als sein Teamkollege Nico Rosberg.

In 1:24,048 Minuten hatte Hamilton aber nur 0,047 Sekunden Vorsprung auf seinen deutschen Stallrivalen. Dritter wurde Titelverteidiger Sebastian Vettel vor seinem Red-Bull-Teamgefährten Daniel Ricciardo.

Der in dieser Saison noch punktlose Adrian Sutil steuerte seinen Sauber auf den 15. Platz. Force-India-Pilot Nico Hülkenberg kam nicht über Rang 17 hinaus.

Vor dem elften der 19 Saisonrennen am Sonntag (14.00 Uhr/RTL und Sky) hat Rosberg in der Gesamtwertung 14 Punkte Vorsprung auf Hamilton. Die Konkurrenz hat bereits einen klaren Rückstand auf die in diesem Jahr dominierenden Silberpfeil-Piloten, die neun der bisherigen zehn WM-Läufe für sich entschieden. Der viermalige Champion Vettel liegt als Sechster bereits 108 Zähler hinter Rosberg.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Vettels Mutmacher: Spektakuläre Aufholjagden in der Formel-1-WM

Vettels Mutmacher: Spektakuläre Aufholjagden in der Formel-1-WM

So wird Sebastian Vettel noch Formel-1-Weltmeister

So wird Sebastian Vettel noch Formel-1-Weltmeister

Vettels Aufholjagd lahmt: Hamilton Trainingsbester in Austin

Vettels Aufholjagd lahmt: Hamilton Trainingsbester in Austin

Alonso verlängert bei McLaren - 30 Millionen Euro Gehalt?

Alonso verlängert bei McLaren - 30 Millionen Euro Gehalt?

Kommentare