Entwarnung per Twitter

Rosberg: Beinahe-Kollision mit Kuh

+
Nico Rosberg hatte im Rahmen des Großen Preises von Indien eine Beinahe-Kollision mit einer Kuh

Neu-Delhi - Mercedes-Pilot Nico Rosberg (28) hatte nach seiner Ankunft in Indien eine Schrecksekunde zu überstehen. Der Deutsche hatte beinahe einen tierischen Unfall.

Der Wiesbadener wäre auf dem Weg zur Rennstrecke fast mit einer Kuh kollidiert. „Uups! Mussten kurz ausweichen auf der Autobahn, weil eine Kuh beschlossen hatte, über die Straße zur anderen Seite zu wechseln!“, schrieb Rosberg beim Kurznachrichtendienst Twitter.

Die Formel 1 2013: Alle Fahrer und ihre Autos

In Indien gelten Kühe als unantastbar und heilig. In dem Land ist es nicht ungewöhnlich, dass sich Kühe frei bewegen und einfach über Straßen laufen. Vor den Toren der Metropole Neu-Delhi steigt am Sonntag der Große Preis von Indien (10.30 Uhr/RTL und Sky). Red-Bull-Pilot Sebastian Vettel (26) reicht dann ein fünfter Platz, um seinen vierten WM-Titel in Serie zu gewinnen.

Die Formel 1 2013: Alle Fahrer und ihre Autos

Die Formel 1 2013: Alle Fahrer und ihre Autos

Auch Rosberg hat sich für das Rennen viel vorgenommen. „Wir sind hier, um ihn (Vettel, Anm. d. Red.) zu schlagen“, sagte er: „Wir hatten zuletzt viel Pech. Aber wenn alles gut läuft, haben wir die Chance - auch wenn der Red Bull sehr schnell ist.“ Nach zwei Siegen in der ersten Saisonhälfte war Rosberg zuletzt hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Ihm und Kollege Lewis Hamilton (England) droht in Indien zudem der Verlust von Platz drei in der für die Teams vor allem finanziell wichtigen Konstrukteurs-WM.

SID

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Hier müssen Sie hin: Die schönsten Orte Deutschlands

Hier müssen Sie hin: Die schönsten Orte Deutschlands

Meistgelesene Artikel

So trottelig wollte ein 25-Jähriger die Schumi-Familie erpressen

So trottelig wollte ein 25-Jähriger die Schumi-Familie erpressen

Formel 1: Teams wollen "vor sich selbst geschützt werden"

Formel 1: Teams wollen "vor sich selbst geschützt werden"

Sparzwang in der Königsklasse: Die Formel 1 will "gesünder" werden

Sparzwang in der Königsklasse: Die Formel 1 will "gesünder" werden

„Wieder an der Zeit“: Vettel setzt auf Ferrari-Sieg

„Wieder an der Zeit“: Vettel setzt auf Ferrari-Sieg

Kommentare