Vertrag verlängert

Melbourne bleibt noch länger im Formel-1-Kalender

+
2014 gewann Nico Rosberg den Großen Preis von Australien.

Sydney - Der Große Preis von Australien wird bis mindestens 2020 in Melbourne ausgetragen. Das gab die Regierung des Bundesstaates Victoria nach zwölfmonatigen Verhandlungen am Sonntag bekannt.

Das Formel-1-Rennen auf dem fünften Kontinent findet seit 1996 meist als Saisonauftakt auf dem Albert Park Circuit in Melbourne statt, zuvor war die Stadt Adelaide elf Jahre in Folge Gastgeber gewesen.

„Das ist eine großartige Nachricht für uns. Der neue Vertrag ist besser als der bisherige“, sagte Victorias Premierminister Denis Napthine. Laut australischen Medien schießt der Bundesstaat Victoria etwa 173 Millionen Euro zu, um das Rennen auszutragen. Der bisherige Vertrag lief bis 2016.

SID

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

„Hoya ist mobil“ 2017

„Hoya ist mobil“ 2017

Treckertreffen in Dreeke

Treckertreffen in Dreeke

Meistgelesene Artikel

Formel 1: Teams wollen "vor sich selbst geschützt werden"

Formel 1: Teams wollen "vor sich selbst geschützt werden"

Sparzwang in der Königsklasse: Die Formel 1 will "gesünder" werden

Sparzwang in der Königsklasse: Die Formel 1 will "gesünder" werden

Schnellste Runde in Monaco: Vettel lässt Ferrari hoffen

Schnellste Runde in Monaco: Vettel lässt Ferrari hoffen

„Wieder an der Zeit“: Vettel setzt auf Ferrari-Sieg

„Wieder an der Zeit“: Vettel setzt auf Ferrari-Sieg

Kommentare