"Gut für den Sport"

Formel 1: Rosberg lobt Regeländerungen

+
Nico Rosberg.

Kuala Lumpur - Mercedes-Pilot Nico Rosberg hat Gefallen an der zuletzt viel kritisierten neuen Formel 1 gefunden - auch, weil sie die Dominanz von Titelverteidiger Sebastian Vettel beendet hat.

 „Die Reglementänderungen waren gut für den Sport“, sagte der WM-Spitzenreiter vor dem Großen Preis von Malaysia (Sonntag, 10.00 Uhr/RTL und Sky): „Sie haben die Kräfteverhältnisse geändert, es gewinnt nicht mehr immer derselbe.“

Die Chancen auf den zweiten Sieg im zweiten Rennen mit den neuen Turbomotoren nach seinem Auftakterfolg in Melbourne schätzt der 28-Jährige gut ein: „Es sieht aus, als hätten wir derzeit einen Vorsprung, wir haben sicher die Chance, wieder ganz vorne zu landen. Aber Melbourne war noch kein Maßstab.“

In Malaysia könnte Rosberg mit seinem fünften Sieg und seiner fünften Pole Position jeweils die Bestmarken seines Vaters Keke einstellen. Sein Fokus liegt darauf jedoch nicht. „Ich finde das ja auch interessant, und ich bin stolz darauf, was mein Vater erreicht hat“, sagte der Wiesbadener: „Aber zur Zeit konzentriere ich mich nur auf meinen Job.“

sid

Mehr zum Thema:

Terror gegen Teenager: 22 Opfer bei Anschlag in Manchester

Terror gegen Teenager: 22 Opfer bei Anschlag in Manchester

Besonderes Flair: Sightseeing in den schönsten Straßen der Welt

Besonderes Flair: Sightseeing in den schönsten Straßen der Welt

Sanierung der A1 nach Gefahrgut-Unfall

Sanierung der A1 nach Gefahrgut-Unfall

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Meistgelesene Artikel

So trottelig wollte ein 25-Jähriger die Schumi-Familie erpressen

So trottelig wollte ein 25-Jähriger die Schumi-Familie erpressen

Formel 1: Teams wollen "vor sich selbst geschützt werden"

Formel 1: Teams wollen "vor sich selbst geschützt werden"

Kommentare