Formel-1-Boss

Ecclestone: Vettel hat sich enorm gebessert

+
Vierfach-Weltmeister Sebastian Vettel (rechts) hat 2013 laut Formel-1-Boss Bernie Ecclestone einen enormen Reifeprozess durchgemacht.

Rom - Der viermalige Weltmeister Sebastian Vettel hat 2013 einen enormen Reifeprozess durchgemacht. Das jedenfalls ist die Meinung von Formel-1-Boss Bernie Ecclestone.

„In diesem einen Jahr ist er sehr gewachsen, er hat sich hundertprozentig gebessert. Er ist offener, er spricht gern, er hat Humor entwickelt“, sagte Ecclestone der italienischen Sporttageszeitung Gazzetta dello Sport am Dienstag.

Vettels vierter WM-Titel kam für Ecclestone nicht überraschend. „Sebastian hat Eigenschaften, die andere nicht haben“, sagte der 83-jährige Brite: „Man muss nicht nur das sehen, was er auf der Strecke leistet, sondern auch die Art und Weise, wie er sein Red-Bull-Team motiviert, und das Talent, mit dem er ein Auto auf Maß entwickeln kann.“ Einen Meister erkenne man auch daran: „Und Vettel ist ein wahrer Meister.“

Die Formel-1-Weltmeister seit 1969

Die Formel-1-Weltmeister seit 1969

Einen Teamwechsel Vettels schließt Ecclestone dennoch nicht aus. „Er ist jung, er wird nicht das ganze Leben dort bleiben, wo er ist. Das Problem ist, dass alle Piloten ihre Karriere bei Ferrari beenden wollen. Das ist nicht gut. Ich denke, dass Vettel zu einem Team wechseln muss, das ihm dabei hilft, weitere Titel zu gewinnen. Das muss nicht unbedingt Ferrari sein.“

sid

Kerber mit Mühe in Melbourne gegen Witthöft weiter

Kerber mit Mühe in Melbourne gegen Witthöft weiter

Finaltag bei den 53. Sixdays Bremen - Sieg für Kalz/Keisse

Finaltag bei den 53. Sixdays Bremen - Sieg für Kalz/Keisse

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Meistgelesene Artikel

Bottas als Rosberg-Nachfolger zu Mercedes

Bottas als Rosberg-Nachfolger zu Mercedes

Formel 1: Wehrlein wechselt zu Sauber

Formel 1: Wehrlein wechselt zu Sauber

Ferrari rollt Mick Schumacher "roten Teppich" aus

Ferrari rollt Mick Schumacher "roten Teppich" aus

Rosberg wird Markenbotschafter für Formel-1-Team Mercedes

Rosberg wird Markenbotschafter für Formel-1-Team Mercedes

Kommentare