Ecclestone liebäugelt mit F1-Rückkehr nach Südafrika

+
Die Schatten der Formel 1 reichen bis nach Südafrika: Bernie Ecclestone würde dort gern wieder Rennen fahren lassen. Foto: Sven Hoppe

Moskau - Formel-1-Chefvermarkter Bernie Ecclestone liebäugelt mal wieder mit einer Grand-Prix-Rückkehr nach Südafrika. Man befinde sich gerade dabei, "etwas in Südafrika zu versuchen", zitierte die russische Nachrichtenagentur R-Sport den 84-Jährigen.

Es sei "nett, dorthin zurückzugehen". Zuletzt fand ein Grand Prix in Südafrika 1993 statt. Zunächst wurden drei Rennen auf dem Prince George Circuit in East London ausgetragen, danach wurde 20 Mal auf dem Kyalami Grand Prix Circuit in Kyalami gefahren.

dpa

Rennkalender 2015

Mehr zum Thema:

21. Westerholzer Flohmarkt

21. Westerholzer Flohmarkt

Vatertag auf dem Weyher Marktplatz

Vatertag auf dem Weyher Marktplatz

Spiele-Test: "Rime" verzaubert mit Minimalismus

Spiele-Test: "Rime" verzaubert mit Minimalismus

Neue PC-Spiele: Knüppelharte Action und knifflige Diplomatie

Neue PC-Spiele: Knüppelharte Action und knifflige Diplomatie

Meistgelesene Artikel

Managerin erklärt: Darum gibt es kaum Infos zu Schumis Zustand

Managerin erklärt: Darum gibt es kaum Infos zu Schumis Zustand

Formel 1: Teams wollen "vor sich selbst geschützt werden"

Formel 1: Teams wollen "vor sich selbst geschützt werden"

Sparzwang in der Königsklasse: Die Formel 1 will "gesünder" werden

Sparzwang in der Königsklasse: Die Formel 1 will "gesünder" werden

Schnellste Runde in Monaco: Vettel lässt Ferrari hoffen

Schnellste Runde in Monaco: Vettel lässt Ferrari hoffen

Kommentare