Ecclestone in Gesprächen wegen F1-Rennen in Las Vegas

+
Bernie Ecclestone verhandelt über F1-Rennen im Spielerparadies Las Vegas. Foto: Wallace Woon

Sakhir (dpa) - Geschäftsführer Bernie Ecclestone hat Gespräche über eine Rückkehr der Formel 1 nach Las Vegas bestätigt.

"Es ist möglich, dass es dort einen Grand Prix geben könnte", sagte der Brite im Fahrerlager zum Großen Preis von Bahrain. Das könne allerdings noch ein paar Jahre dauern und solle auch nicht als Ersatz für das Rennen in Austin dienen. "Wir behalten Austin und werden ein weiteres dazu bekommen", meinte Ecclestone. Bereits 1981 und 1982 machte die Motorsport-Königsklasse in Las Vegas Station.

Mehr zum Thema:

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Meistgelesene Artikel

Ferrari rollt Mick Schumacher "roten Teppich" aus

Ferrari rollt Mick Schumacher "roten Teppich" aus

Bottas als Rosberg-Nachfolger zu Mercedes

Bottas als Rosberg-Nachfolger zu Mercedes

Formel 1: Wehrlein wechselt zu Sauber

Formel 1: Wehrlein wechselt zu Sauber

Technik-Direktor Paddy Lowe verlässt Mercedes

Technik-Direktor Paddy Lowe verlässt Mercedes

Kommentare