Vorzeitig beendet

Red Bull bricht auch letzten Testtag ab

+
Sebastian Vettel (l.) und Daniel Ricciardo.

Jerez - Red Bull hat auch den letzten Testtag in Jerez vorzeitig abgebrochen. Daniel Ricciardo kam am Freitag auf lediglich sieben Runden mit dem neuen Formel-1-Auto des viermaligen Weltmeister-Rennstalls.

Auch an den beiden vorangangenen Tagen hatte Red Bull seinen Einsatz jeweils vorzeitig beendet. Insgesamt kam das Team nur auf 21 Runden. „Das war ein sehr schwieriger Test für uns“, gab Teamchef Christian Horner in einer Pressemitteilung zu. Bis zum nächsten Test hat das Team von Titelverteidiger Sebastian Vettel knapp drei Wochen Zeit.

dpa

Rüssel um Rüssel: Die neuen Boliden der Formel 1

Rüssel um Rüssel: Die neuen Boliden der Formel 1

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Meistgelesene Artikel

Ex-Schumi-Manager: Heftige Kritik an Familie des Weltmeisters

Ex-Schumi-Manager: Heftige Kritik an Familie des Weltmeisters

Bottas als Rosberg-Nachfolger zu Mercedes

Bottas als Rosberg-Nachfolger zu Mercedes

Formel 1: Wehrlein wechselt zu Sauber

Formel 1: Wehrlein wechselt zu Sauber

Rosberg wird Markenbotschafter für Formel-1-Team Mercedes

Rosberg wird Markenbotschafter für Formel-1-Team Mercedes

Kommentare