Baku sechster Schauplatz eines Grand Prix von Europa

+
In Baku führt der Stadtkurs auch durch Teile der Altstadt. Foto: Valdrin Xhemaj

Baku (dpa) - Erstmals seit 2012 wird in der Formel 1 wieder um den Großen Preis von Europa gefahren. Baku ist am Sonntag der sechste Ort, in dem ein Grand Prix mit dem Europa-Titel stattfindet. Aserbaidschans Hauptstadt ist auch der bisher östlichste Schauplatz.

1983 wurde im britischen Brands Hatch das erste Mal ein Rennen mit dem offiziellen Namen Großer Preis von Europa gestartet. Seitdem gab es 22 Rennen, am häufigsten auf dem Nürburgring (12x).

Rekordsieger ist Michael Schumacher, der sechs Mal erfolgreich war. Von den aktuellen Fahrern haben drei den Großen Preis von Europa mindestens schon einmal gewonnen: der Spanier Fernando Alonso (2005, 2007, 2012), der Brasilianer Felipe Massa (2008) und der viermalige Weltmeister Sebastian Vettel (2010 und 2011).

Brands Hatch Großbritannien 1983 und 1985 (2x)
Nürburgring Deutschland 1984, 1995, 1996, 1999 - 2007 (12x)
Donington Großbritannien 1993 (1x)
Jerez Spanien 1994, 1997 (2x)
Valencia Spanien 2008 - 2012 (5x)
Baku Aserbaidschan 2016 (1x)

Homepage Baku City Circuit

Streckenplan

Streckenbeschreibung

FIA-Infos zur Strecke

Zahlen und Fakten zum Großen Preis von Europa - englisch

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Ford Fiesta im Test: König der Kleinwagen

Ford Fiesta im Test: König der Kleinwagen

Zwei Elfmeter-Tore: DFB-Elf zieht ins EM-Viertelfinale ein

Zwei Elfmeter-Tore: DFB-Elf zieht ins EM-Viertelfinale ein

Bilder: Keine Nerven vom Punkt - DFB-Frauen siegen gegen Russland

Bilder: Keine Nerven vom Punkt - DFB-Frauen siegen gegen Russland

Schwimmer Wellbrock erreicht WM-Finale: "Riesig"

Schwimmer Wellbrock erreicht WM-Finale: "Riesig"

Meistgelesene Artikel

Formel-1-Chef setzt sich für Deutschland-Rennen ein

Formel-1-Chef setzt sich für Deutschland-Rennen ein

WM-Führung in Gefahr: Vettel muss Hamilton auf Distanz halten

WM-Führung in Gefahr: Vettel muss Hamilton auf Distanz halten

Kubicas Formel-1-Comeback naht: Test im aktuellen Renault

Kubicas Formel-1-Comeback naht: Test im aktuellen Renault

Kommentare