Baku sechster Schauplatz eines Grand Prix von Europa

+
In Baku führt der Stadtkurs auch durch Teile der Altstadt. Foto: Valdrin Xhemaj

Baku (dpa) - Erstmals seit 2012 wird in der Formel 1 wieder um den Großen Preis von Europa gefahren. Baku ist am Sonntag der sechste Ort, in dem ein Grand Prix mit dem Europa-Titel stattfindet. Aserbaidschans Hauptstadt ist auch der bisher östlichste Schauplatz.

1983 wurde im britischen Brands Hatch das erste Mal ein Rennen mit dem offiziellen Namen Großer Preis von Europa gestartet. Seitdem gab es 22 Rennen, am häufigsten auf dem Nürburgring (12x).

Rekordsieger ist Michael Schumacher, der sechs Mal erfolgreich war. Von den aktuellen Fahrern haben drei den Großen Preis von Europa mindestens schon einmal gewonnen: der Spanier Fernando Alonso (2005, 2007, 2012), der Brasilianer Felipe Massa (2008) und der viermalige Weltmeister Sebastian Vettel (2010 und 2011).

Brands Hatch Großbritannien 1983 und 1985 (2x)
Nürburgring Deutschland 1984, 1995, 1996, 1999 - 2007 (12x)
Donington Großbritannien 1993 (1x)
Jerez Spanien 1994, 1997 (2x)
Valencia Spanien 2008 - 2012 (5x)
Baku Aserbaidschan 2016 (1x)

Homepage Baku City Circuit

Streckenplan

Streckenbeschreibung

FIA-Infos zur Strecke

Zahlen und Fakten zum Großen Preis von Europa - englisch

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Der BMW X4 M40d im Autotest

Der BMW X4 M40d im Autotest

So gelingt die perfekte Pasta

So gelingt die perfekte Pasta

Trump räumt russische Einmischung in US-Wahl ein

Trump räumt russische Einmischung in US-Wahl ein

19-jährige Weyherin radelt 900 Kilometer, um Plastikmüll zu sammeln

19-jährige Weyherin radelt 900 Kilometer, um Plastikmüll zu sammeln

Meistgelesene Artikel

Fachmagazin: Mit diesem Grand-Prix startet die Formel-1-Saison 2019

Fachmagazin: Mit diesem Grand-Prix startet die Formel-1-Saison 2019

Letzte Ausfahrt Hockenheim? Deutschland droht Abschiedsvorstellung der Formel 1

Letzte Ausfahrt Hockenheim? Deutschland droht Abschiedsvorstellung der Formel 1

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.