Twitter-Posting

Alonso-Foto für Schumacher: "Mit Dir Michael"

+
Fernando Alonso

Sakhir - Auch einen Tag nach den positiven Nachrichten aus Grenoble denken die Formel-1-Kollegen weiter an Michael Schumacher.

Ex-Rivale Fernando Alonso postete am Samstag ein Foto, das ihn mit seinem Ferrari-Rennwagen in Aktion zeigt, dahinter steht in riesigen Lettern auf der Leitplanke des Bahrain International Circuits geschrieben: „With You Michael“ („Mit Dir Michael“).

Am Freitag hatte Schumachers Managerin Sabine Kehm mitgeteilt, dass der vor über drei Monaten beim Skifahren verunglückte Kerpener „Fortschritte auf seinem Weg“ mache. „Er zeigt Momente des Bewusstseins und des Erwachens“, schrieb Kehm, nachdem Ende Januar die Aufwachphase aus dem künstlichen Koma eingeleitet worden war. Schmacher hatte sich am 29. Dezember beim Skifahren in Méribel ein schweres Schädeln-Hirntrauma zugezogen.

„Für uns hier in der Formel 1, aber vielmehr für die Familie sind das schwierige Wochen gewesen, da ist es schön zu hören, dass es bergauf geht“, hatte Schumachers Kumpel und Vierfach-Weltmeister Sebastian Vettel am Freitag nach dem Training zum WM-Lauf in der Wüste von Sakhir gesagt.

dpa

Michael Schumacher: Bilder seiner unglaublichen Karriere

Michael Schumacher: Bilder seiner unglaublichen Karriere

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Meistgelesene Artikel

Ferrari rollt Mick Schumacher "roten Teppich" aus

Ferrari rollt Mick Schumacher "roten Teppich" aus

Formel 1: Wehrlein wechselt zu Sauber

Formel 1: Wehrlein wechselt zu Sauber

Bottas als Rosberg-Nachfolger zu Mercedes

Bottas als Rosberg-Nachfolger zu Mercedes

Technik-Direktor Paddy Lowe verlässt Mercedes

Technik-Direktor Paddy Lowe verlässt Mercedes

Kommentare