„Vergnügen, mit ihm zu arbeiten“

Zum Abschied: Dickes Horner-Lob für Vettel

+
Kamen bestens miteinander aus: Sebastian Vettel und Red-Bull-Teamchef Christian Horner.

Abu Dhabi - Der entthronte Weltmeister Sebastian Vettel hat zum Abschluss der Formel-1-WM 2014 und zum Abschied von Red Bull noch ein dickes Lob von seinem langjährigen Teamchef Christian Horner kassiert.

„Es war eine Ehre und ein Vergnügen, mit ihm zu arbeiten“, twitterte Horner: „Er wird immer ein Freund des Teams bleiben, und wir wünschen ihm alles Gute für die Zukunft.“

Der achte Platz von Abu Dhabi, so Horner weiter, reflektiere in keinster Weise Vettels Zeit im Team: „Vier WM-Titel, 38 Grand-Prix-Siege, vier Konstrukteurs-Weltmeisterschaften und 44 Pole Positions: Er war ein fantastisches Team-Mitglied, ein unglaublicher Wettkämpfer.“

Vettel verlässt Red Bull nach sechs gemeinsamen Jahren in Richtung Ferrari. In Maranello unterschrieb der Heppenheimer einen Drei-Jahres-Vertrag.

SID

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Vettels Mutmacher: Spektakuläre Aufholjagden in der Formel-1-WM

Vettels Mutmacher: Spektakuläre Aufholjagden in der Formel-1-WM

So wird Sebastian Vettel noch Formel-1-Weltmeister

So wird Sebastian Vettel noch Formel-1-Weltmeister

Vettels Aufholjagd lahmt: Hamilton Trainingsbester in Austin

Vettels Aufholjagd lahmt: Hamilton Trainingsbester in Austin

Alonso verlängert bei McLaren - 30 Millionen Euro Gehalt?

Alonso verlängert bei McLaren - 30 Millionen Euro Gehalt?

Kommentare