Schönheit aus Schongau

Gold-Felix und seine Lisa: Ihre Liebe ist Zufall

+
Im Zielbereich gab es für Felix Loch erstmal einen Sieger-Kuss von seiner Freundin Lisa

Sotschi - Er holte für Deutschland in Sotschi das erste Gold. Doch Felix Lochs größter Schatz ist nicht die Medaille - sondern seine Herzdame Lisa Ressle. 

Schmatz! Nach seinem fantastischen vierten Lauf zu Gold gab es für Felix Loch im Zielraum erst mal einen kräftigen Kuss und eine innige Umarmung. Zwar ist es schon das zweite Gold für den 24-Jährigen. Aber das erste, das er mit seiner Herzdame befeiern darf.

Keine Entscheidung verpassen: Unser Medaillenspiegel für Olympia 2014

Doch wer ist die hübsche Blonde mit den rehbraunen Kulleraugen, die unseren Star-Rodler so beflügelt? Ihr Name ist Lisa Ressle. 27 Jahre alt ist sie und stammt aus dem oberbayerischen Schongau. Und ihre Liebesgeschichte ist eigentlich reiner Zufall.

Felix Loch lief in die Arme von Lisa Ressle

Kennengelernt haben sich die beiden nach den Olympischen Spielen in Vancouver 2010 bei dem Empfang der Olympioniken in München. Lisa Ressle war dort als Hostess im Einsatz und sollte einen der Sportler betreuen. "Wer also aus dem Bus aussteigt und einem in die Arme läuft, um den sollte man sich kümmern", erzählt Lisa Ressle einst dem Münchner Merkur. Und in ihre Arme lief also der Felix.

"Er kam da an mit seinen Riesen-Taschen, die ich ihm abnehmen wollte. Da hat er sich schon totgelacht." Niemals hätte die zierliche Frau die schwere Last schultern können. Und dann sorgte das Wetter für einen romantischen Moment - obwohl es aus Kübeln goss: "Ich wollte einen Schirm aufspannen. Das sah natürlich bei dem Größenunterschied – er ist 1,91 Meter groß, ich 1,68 Meter – total affig aus. Felix hat dann auch bis zum Auto den Schirm gehalten." Ganz Gentleman eben, der Felix.

Das sind Felix Loch und seine Freundin Lisa

Das sind Felix Loch und seine Freundin Lisa

Um seine pfiffige Hostess nach dem Event nicht aus den Augen zu verlieren, fotografierte er ihre Akkreditierung und kontaktierte sie später auf Skype. Der Anfang einer Romanze, die bis heute gehalten hat.

Bei Lochs Gold-Triumph am Sonntag war Lisa also auch am Eiskanal dabei. Nervös, das war sie in der Tat. "Man fiebert wahnsinnig mit als Freundin, man ist so angespannt",  erzählt sie dem Münchner Merkur nach dem Rennen. So angespannt sogar, dass sie von Lochs Teamgefährten Natalie Geisenberger und Tobi Wendl beruhigt werden musste. "Sie haben mir immer wieder gesagt: 'Mach dir keine Sorgen, der Felix der schafft das schon, der bringt den letzten Lauf ganz sicher runter.' Aber man glaubt das erst, wenn der Felix im Ziel ist."

mes/gib

Mehr zum Thema:

Kerber mit Mühe in Melbourne gegen Witthöft weiter

Kerber mit Mühe in Melbourne gegen Witthöft weiter

Tschüs Shabby Chic: Kommt jetzt der Mode-Prunk?

Tschüs Shabby Chic: Kommt jetzt der Mode-Prunk?

Mini Countryman: Die Unschuld vom Lande

Mini Countryman: Die Unschuld vom Lande

Pferd fällt in vereisten Swimming Pool

Pferd fällt in vereisten Swimming Pool

Meistgelesene Artikel

Schmitz angelt sich Fadiga und Kösling und feiert Turniersieg

Schmitz angelt sich Fadiga und Kösling und feiert Turniersieg

Kevin Njie im Anflug auf Rehden

Kevin Njie im Anflug auf Rehden

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

Kommentare