Aufgemotzte Offensive

Im Winter hält sich diesmal die Fluktuation beim BSV Rehden in Grenzen

+
Königstransfer: Mit Quentin Fouley (r.) will Rehden offensivstärker werden. 

Rehden - Integration light - darauf setzten die Verantwortlichen des BSV Rehden in den vergangenen Wochen. Während der Fußball-Regionalligist in den vorherigen beiden Winter-Transferperioden jeweils gleich 15 Zu- und Abgänge zu verzeichnen hatte, blieb es diesmal überschaubarer: Vier Neue kamen, vier Akteure verließen den Club. Auffällig dabei: Es wurde kein Abwehrspieler verpflichtet, stattdessen erhofft sich Benedetto Muzzicato mehr Gefahr im letzten Drittel. „Wir wussten früh, dass wir optimieren müssen; gerade in der Offensive“, erklärt der Coach. In den bisherigen 22 Saisonspielen sei der Tabellen-15. oft gleichwertig gewesen. Den Unterschied habe dann häufig die „besser besetzte Offensive des Gegners“ gemacht. Mit diesem Quartett will Rehden nun besser dagegenhalten:

Quentin Fouley

(25 Jahre, Mittelfeld, Frankreich, kommt vom FC RW Erfurt): Fouley gilt als Königstransfer. Der Franzose fühlt sich im Zentrum des Spiels am wohlsten. „Seine Gedanken kreisen immer um das Spiel nach vorne“, sagt Muzzicato. Fouley habe eine „ganz besondere Qualität“. Der 25-Jährige, der bereits bei Braunschweig II Erfahrungen in der Regionalliga Nord gesammelt hat, dreht beim ersten Kontakt direkt auf, hat somit das Spiel vor sich und sucht die tödlichen Pässe. Bietet sich keine Anspielmöglichkeit, wählt er auch häufig den Distanzschuss. Er ist auch ein guter Freistoßschütze. „Quentin versteht einfach das Spiel“, lobt Muzzicato. Der 1,90 Meter große Fouley müsse athletisch aber noch zulegen.

Tomislav Ivicic

(31, Angriff, Kroatien, NK Vitez): Ivicic ist ein klassischer Mittelstürmer. Kommt er im Strafraum an den Ball, schließt er schnörkel- und kompromisslos ab. „Er ist in der Box sehr präsent“, sagt Muzzicato: „Vor allem mit links ist sein Abschluss stark.“ Zudem sei der Kroate fleißig: „Er arbeitet viel, geht Wege bis an den eigenen Strafraum zurück.“

Shamsu Mansaray

(19, Angriff, Deutschland/Sierra Leone, TB Uphusen): Diese Verpflichtung ist wohl als Vorgriff auf die Zukunft zu verstehen. Der Außenstürmer, der mit der Empfehlung von 13 Oberliga-Spielen nach Rehden kommt, wird Zeit bekommen, um sich an die neue Liga zu gewöhnen. „Er bringt eine unglaubliche Geschwindigkeit mit“, sagt Muzzicato. Der 19-Jährige ist „kein Ästhet, kann dem Spiel aber viel Dynamik verleihen“.

Miroslav Kovacevic

(24, Mittelfeld, Montenegro, FK Iskra Danilovgrad): Kovacevic genoss bei Partizan Belgrad eine gute Ausbildung als Jugendspieler. „Er ist sehr ball- und passsicher, kann dem Spiel eine gewisse Struktur geben“, sagt Muzzicato. Anders als die drei anderen Neuzugänge agiert Kovacevic im Mittelfeld bevorzugt defensiver. Mit seinen 1,92 Metern dürfte er zudem die Kopfballstärke seines neuen Teams erhöhen.  wie

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Schock, Ratlosigkeit und Wut in Volkmarsen: Fahrer rast in Rosenmontagszug und verletzt 30 Menschen

Schock, Ratlosigkeit und Wut in Volkmarsen: Fahrer rast in Rosenmontagszug und verletzt 30 Menschen

Auto fährt in Nordhessen in Karnevalsumzug - 30 Verletzte

Auto fährt in Nordhessen in Karnevalsumzug - 30 Verletzte

Drama in Volkmarsen - Auto rast bei Rosenmontagsumzug in Menschenmenge

Drama in Volkmarsen - Auto rast bei Rosenmontagsumzug in Menschenmenge

„Spielt so wie wir saufen!“ - die Netzreaktionen zu #SVWBVB

„Spielt so wie wir saufen!“ - die Netzreaktionen zu #SVWBVB

Meistgelesene Artikel

Zehn Rehdener stehen am Ende im Regen – 1:3

Zehn Rehdener stehen am Ende im Regen – 1:3

Vertrauen statt Verdrossenheit: „Wir werden das richtige Puzzleteil finden“

Vertrauen statt Verdrossenheit: „Wir werden das richtige Puzzleteil finden“

„Nie wirklich weg“

„Nie wirklich weg“

Kommentare