Trotzdem ein bärenstarker Wolfsburg-Kader

Wenigstens Helmes und Arnold weg…

+
Szene aus dem Hinspiel: Sturmtank Patrick Helmes „rollt“ auf Rehdens Keeper Milos Mandic zu. Diese Gefahr besteht morgen nicht mehr, denn Helmes knipst jetzt in der 2. Liga.

Rehden - Dieses Hinspiel werden sie in Rehden wohl nicht vergessen – und es bleibt die Frage, was wohl unter normalen Umständen für den BSV gegen die prominent besetzte Mannschaft des VfL Wolfsburg II drin gewesen wäre.

Doch erstens handelte es sich um jenen 25. August, an dem Trainer Predrag Uzelac eine Stunde vor dem Anpfiff nach einem heftigen Streit mit BSV-Boss Friedrich Schilling die Brocken hingeworfen und das Stadion verlassen hatte – zurück blieben konsternierte Rehdener Kicker.

Zweitens hatte Wolfsburgs Trainer Valerien Ismael damals Patrick Helmes im Sturm und Manuel Arnold im offensiven Mittelfeld aufgeboten. Helmes, damals aus dem Profi-Kader verbannt, traf in seinem letzten Spiel für die Wölfe zweimal, ehe er in der Woche darauf kurz vor Schluss des Transferfensters zu Zweitligist 1. FC Köln wechselte. Und Arnold hat inzwischen im Bundesliga-Team den endgültigen Durchbruch geschafft.

Inzwischen hat Rehden unter seinem neuen Trainer Björn Wnuck nicht nur zurück zur Normalität gefunden, sondern auch zu mehr taktischen und spielerischen Varianten. Bessere Voraussetzungen also für das Rückspiel in Wolfsburg, wo die durchschnittlich 275 Zuschauer pro Heimspiel im alten, weitläufigen VfL-Stadion alles andere als Hexenkessel-Atmosphäre verbreiten.

Dennoch lässt Wnuck durchblicken, dass er bei der Wahl seiner morgigen Taktik keinesfalls den Hurra-Fußball favorisiert: „Wir richten uns schon nach der Tatsache, ob wir zu Hause oder auswärts auflaufen – und natürlich nach den Stärken und Schwächen des Gegners.“

Gegner Wolfsburg hat offenbar kaum Schwächen, sondern weist nicht nur den besten Sturm (siehe nebenstehenden Text), sondern mit 18 Gegentoren in 20 Spielen auch die sicherste Abwehr auf. Der jüngste 2:0-Sieg am Sonntag in Norderstedt kam zwar erst in der Schlussphase zustande – für Ismael ein Beleg dafür, dass sein Team aus Quasi-Profis bis zum Ende nachsetzen kann: „Wir sind bereit. Die Jungs haben gut und intensiv gearbeitet“, urteilte er mit Blick auf die Winter-Vorbereitung. · ck

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

„Auba-cooler Elfer!“ Die Pressestimmen zum BVB-Sieg

„Auba-cooler Elfer!“ Die Pressestimmen zum BVB-Sieg

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

Meistgelesene Artikel

BSV Rehden: Drei Küsse für das heilige Brot

BSV Rehden: Drei Küsse für das heilige Brot

BSV-Kapitän: „Es darf nur um das Wohl des Vereins gehen“

BSV-Kapitän: „Es darf nur um das Wohl des Vereins gehen“

Volkmer verschenkt den letzten Strohhalm

Volkmer verschenkt den letzten Strohhalm

Kommentare