Vensys nicht mehr Rehdens Trikotsponsor

Mit blanker Brust

Rehden - Wenn auf einem weißen Trikot plötzlich kein schwarzes Firmen-Logo mehr ist, dann fällt das natürlich auf. Gerade bei einem Fußball-Regionalligisten. Der BSV Rehden ist gestern mit blanker Brust in die neue Saison gestartet.

Vensys ist nach drei Jahren nicht mehr Hauptsponsor des Clubs. „Der Vertrag ist ausgelaufen, und die Firma hat gesagt, dass sie nach drei Jahren auch anderen mal die Chance geben wollen, sich regelmäßig mit dem Logo zu präsentieren“, sagte BSV-Vereinsboss Friedrich Schilling: „Vensys möchte sich künftig auch in anderen Bereichen stärker engagieren, bleibt aber Co-Sponsor. Wir möchten uns für die großartige Unterstützung in dieser Zeit bedanken, insbesondere beim DFB-Pokalspiel gegen die Bayern.“

Doch lange soll die Brust nicht frei bleiben, wie Schilling sagt: „Wir haben mit einigen Kandidaten gesprochen und hoffen, dass die Gespräche Erfolg haben. Natürlich sind wir für weitere Bewerber offen.“

Der Clubchef schließt dabei nicht aus, zwei unterschiedliche Trikotsponsoren zu finden. Einen für die Heimspiele, einen für die Auswärtsspiele. „Die Idee ist da“, sagte Schilling.

flü

Mehr zum Thema:

Hier müssen Sie hin: Die schönsten Orte Deutschlands

Hier müssen Sie hin: Die schönsten Orte Deutschlands

Manchester-Attentäter soll IS-Kontakt gehabt haben

Manchester-Attentäter soll IS-Kontakt gehabt haben

Manchester nach dem Anschlag: Ein Bild von Trauer und Wehrhaftigkeit

Manchester nach dem Anschlag: Ein Bild von Trauer und Wehrhaftigkeit

Abend der Talente an der Realschule Verden 

Abend der Talente an der Realschule Verden 

Meistgelesene Artikel

Ein Club in der Schwebe: Erst liefern, dann hoffen

Ein Club in der Schwebe: Erst liefern, dann hoffen

BSV Rehden: Drei Küsse für das heilige Brot

BSV Rehden: Drei Küsse für das heilige Brot

BSV-Kapitän: „Es darf nur um das Wohl des Vereins gehen“

BSV-Kapitän: „Es darf nur um das Wohl des Vereins gehen“

Volkmer verschenkt den letzten Strohhalm

Volkmer verschenkt den letzten Strohhalm

Kommentare