Unentschieden helfen nicht weiter

„Wir kommen nicht vom Fleck“

+
Kam nach gut einer Stunde und sollte Rehdens Offensivbemühungen ankurbeln: Narciso Lubaca (hinten).

Rehden - Der Druck im Abstiegskampf ist für jede Mannschaft, die um den Klassenerhalt bangen muss, immens. Dem BSV Rehden geht das nicht anders, obwohl das Team von Trainer Fabian Gerber mit jetzt 25 Punkten noch einigermaßen ordentlich dasteht. „Doch da unten wird es momentan ganz eng“, weiß Abwehrspieler Michael Wessel, der beim 1:1 gegen Goslar zu den besten Rehdenern gehörte: „Und wir treten auf der Stelle.“

Statt des erhofften und durchaus möglichen Befreiungsschlags mussten die Schwarz-Weißen wieder einmal mit einem Unentschieden zufrieden sein. Es war bereits das zehnte in der laufenden Spielzeit. Häufiger hat bislang keine andere Mannschaft remis gespielt. „Und dann“, ergänzte Wessel, „kommst du einfach nicht vom Fleck.“ Ein Sieg gegen Goslar sei so wichtig gewesen, „doch wir haben es einfach nicht geschafft, die Tore zu machen“, seufzte der Innenverteidiger und forderte: „Wir müssen jetzt endlich auch Siege einfahren.“ Schließlich hätten die Rehdener den Gegner in der Tabelle überholen können. „Und das“, sagt Wessel, „haben wir unnötigerweise verpasst.“

Denn abgesehen von der schlechten Leistung in der Vorwoche beim 0:2 in Lüneburg hätte der BSV Rehden in den beiden anderen Spielen in diesem Jahr in Lübeck (1:1) und jetzt gegen Goslar gewinnen können, wenn nicht gar müssen. „Vielleicht fehlt uns einfach das letzte Quäntchen Glück im Abschluss. Immer ist noch irgend ein Bein dazwischen“, klagt Wessel.

Doch dieses Glück solle die Mannschaft nun auch erzwingen. Am Sonntag geht’s für den BSV Rehden zum Tabellenletzten TSV Schilksee. Da sind drei Punkte Pflicht – ohne Wenn und Aber. Und dafür, meint Trainer Fabian Gerber, „müssen wir einfach viel kaltschnäuziger vor dem Tor sein. Wir müssen geil darauf sein, das Ding unbedingt und mit aller Macht machen zu wollen.“ Im Abstiegskampf ist das allerdings manchmal einfacher gesagt als getan.

flü

Mehr zum Thema:

Viele Tote bei Konzert in Manchester

Viele Tote bei Konzert in Manchester

Bilder: Explosion bei Ariana-Grande-Konzert  - Mehrere Tote

Bilder: Explosion bei Ariana-Grande-Konzert  - Mehrere Tote

Was 2017 neu an den Blumenmustern in der Mode ist

Was 2017 neu an den Blumenmustern in der Mode ist

60 Jahre Fiat 500: Als das Dolce Vita über die Alpen kam

60 Jahre Fiat 500: Als das Dolce Vita über die Alpen kam

Meistgelesene Artikel

Ein Club in der Schwebe: Erst liefern, dann hoffen

Ein Club in der Schwebe: Erst liefern, dann hoffen

Volkmer verschenkt den letzten Strohhalm

Volkmer verschenkt den letzten Strohhalm

BSV Rehden: Drei Küsse für das heilige Brot

BSV Rehden: Drei Küsse für das heilige Brot

BSV-Kapitän: „Es darf nur um das Wohl des Vereins gehen“

BSV-Kapitän: „Es darf nur um das Wohl des Vereins gehen“

Kommentare