Im Training verletzt, Saison gelaufen

Schock für Fehr: Schlüsselbeinbruch

+
Auf solche Szenen müssen die Rehdener Fans vorerst verzichten: Jeff-Denis Fehr hat sich schwer verletzt.

Rehden - Seit fast zwei Jahren nun rackert Jeff-Denis Fehr für den BSV Rehden – doch seine guten Trainingsleistungen reichten lange Zeit trotzdem nur für eine Reservistenrolle. Dennoch gab's kein Murren vom Mittelfeldmann, sondern der 20-Jährige verbreitete stetig gute Stimmung – auch als Kabinen-DJ und Einpeitscher beim „Zickezacke“ im Spielerkreis. Doch am Mittwochabend bekam seine Laune einen schmerzhaften Dämpfer: Während eines Zweikampfs kam der Offensivakteur so unglücklich mit der Schulter auf, dass er sich das Schlüsselbein brach. „Das war natürlich eine schlimme Situation und ist jetzt ganz bitter für Jeff. Er hat zuletzt eine tolle Entwicklung genommen“, seufzt sein Trainer Alexander Kiene, der Fehr seit seinem Amtsantritt im Januar immer mehr Einsatzzeiten gegeben hatte: „Er war zunehmend enger an den Kreis der ersten Elf gerückt – und auf jeden Fall eine Option, ihn als Einwechselspieler zu bringen. Dabei hat er immer für Belebung in der Offensive gesorgt.“

Gestern kam Fehr in der Diepholzer Klinik unters Messer – und egal, wie die Reha nach der Operation verläuft: Die Saison dürfte für das große Talent gelaufen sein. Das denkt auch der BSV-Coach: „Vier bis sechs Wochen Pause bedeutet das mindestens, und dann ist die Serie ja fast vorbei.“

Trotzdem ist sich Kiene sicher, „dass unser Kader diesen Ausfall kompensieren kann und als Gesamtheit die gemeinsamen Ziele erreicht“, nimmt der Trainer sein Team in die Pflicht. Schließlich soll Fehrs Regionalliga-Zeit in Rehden nicht auf diese Weise enden.

ck

Mehr zum Thema:

Manchester-Attentäter war wahrscheinlich in Syrien

Manchester-Attentäter war wahrscheinlich in Syrien

Abend der Talente an der Realschule Verden 

Abend der Talente an der Realschule Verden 

In diesen 10 Berufen arbeiten die glücklichsten Menschen

In diesen 10 Berufen arbeiten die glücklichsten Menschen

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Meistgelesene Artikel

Ein Club in der Schwebe: Erst liefern, dann hoffen

Ein Club in der Schwebe: Erst liefern, dann hoffen

BSV Rehden: Drei Küsse für das heilige Brot

BSV Rehden: Drei Küsse für das heilige Brot

BSV-Kapitän: „Es darf nur um das Wohl des Vereins gehen“

BSV-Kapitän: „Es darf nur um das Wohl des Vereins gehen“

Volkmer verschenkt den letzten Strohhalm

Volkmer verschenkt den letzten Strohhalm

Kommentare