Trainersuche in Rehden läuft auf Hochtouren / Jahresfinale gegen Hildesheim

Gerber beendet seine Mission

+
Für Rehdens Interimstrainer Franz Gerber ist mit der Partie morgen gegen Hildesheim auf der BSV-Bank Schluss.

Rehden - Von Arne Flügge. Drei, vier Wochen sollten es ursprünglich sein. Nun sind acht draus geworden. Doch mehr werden es definitiv nicht. Mit dem letzten Spiel des Jahres morgen (15.00 Uhr) gegen den VfV Borussia 06 Hildesheim beendet Franz Gerber seine Mission als Interimstrainer beim Fußball-Regionalligisten BSV Rehden. Und die Suche nach einem neuen Coach läuft bereits auf Hochtouren.

„Es wird absolut mein letztes Spiel sein. Das haben wir ja auch so vereinbart“, erklärt Gerber, der nach dem überraschenden Rücktritt von Trainer Alexander Kiene am 6. Oktober in die Bresche gesprungen war. Und ein bisschen Wehmut schwingt schon mit. „Am Anfang hat man sich ja nur auf eine kurze Zeit eingestellt. Aber dann hat es mit den Jungs auch mehr und mehr Spaß gemacht. Die Mannschaft hat gut mitgezogen, ist immer besser geworden. Die Arbeit mit ihr hat mir also nicht wehgetan“, schmunzelt der 62-Jährige.

Mit dem jüngsten 3:1-Erfolg gegen den FC St. Pauli II, der für den Club immens wichtig gewesen sei, habe sich der BSV Rehden „endlich einmal für den Aufwand belohnt. Wir haben häufig kurz vor Schluss noch des Ausgleich kassiert. Das waren gefühlte Niederlagen. Jetzt haben die Jungs Selbstvertrauen tanken können“, erklärt Franz Gerber. Und das soll der BSV Rehden nun in die Partie gegen Hildesheim mit rübernehmen. Dass Rehdens Aufstiegstrainer Jürgen Stoffregen heute in Hildesheim auf der Bank sitzt, macht das Spiel natürlich zusätzlich noch etwas brisanter. „Ich rechne daher mit einem spannenden und interessanten Spiel“, so Gerber. Vor dem ihm aber „nicht bange“ ist, wie der Ex-Profi erklärt: „Wir haben bewiesen, dass wir läuferisch wieder gut dabei sind. Wir können 90 Minuten und länger gehen. Kräftemäßig sind wir auf einem guten Stand“, hat der scheidende BSV-Coach ausgemacht. Wichtig werde sein, für dieses letzte Spiel noch einmal die Konzentration hochzuhalten – und das von der ersten Minute an. „Es ist wichtig, dass wir voll da sind. Wir dürfen nicht schon mit den Gedanken in der Winterpause sein. Abschalten können wir am Sonntag. Vorher nicht“, warnt Gerber.

Personell sieht es beim BSV Rehden wieder besser aus. Bis auf Stürmer Andreas Gerdes-Wurpts (noch immer krankgeschrieben) und Serhan Zengin (Leistenverletzung) kann Gerber aus dem Vollen schöpfen. „Es ist sehr erfreulich, dass wir im letzten Spiel wieder mehr Alternativen haben. Als ich gekommen bin, hatte wir verletzungsbedingt manchmal nur 14 Spieler zur Verfügung.“ Die Situation hat sich also gebessert, aber ein neuer Trainer ist definitiv noch nicht gefunden. „Es wurde mit zwei, drei Kandidaten gesprochen, die den Job in Rehden auch machen wollen. Ich denke, dass in der nächsten Woche eine Entscheidung fallen wird“, so Gerber. Und dann werde es im Winter „auch die eine oder andere Verstärkung geben müssen, um den Konkurrenzkampf auf verschiedenen Positionen anzuheizen und dann in der Rückrunde eine gute Rolle zu spielen“.

Bei der Auswahl des einen oder anderen Spielers wird Gerber weiter behilflich sein – wenn auch aus der Entfernung. „Ich werde dabei mein Netzwerk nutzen“, kündigt der Trainer an. Das sei auch so mit Friedrich Schilling abgesprochen. Dem BSV-Boss gehe es nach seinem am Samstag während des Spiels gegen St. Pauli erlittenen Herzinfarkts „den Umständen entsprechend gut“, so Gerber: „Ich habe mit Friedrich telefoniert. Er ist auf dem Weg der Besserung.“

Mehr zum Thema:

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Meistgelesene Artikel

Trainings-Defizite beim 0:8 erkennbar

Trainings-Defizite beim 0:8 erkennbar

Turniersieg – und Njie ist ein Rehdener

Turniersieg – und Njie ist ein Rehdener

Kommentare