Zwei gelungene Startelf-Debüts

Bryan Jordan n Foto: Krüger

Rehden - Neues Jahr, neues Glück? Josip Tomic wäre es zu wünschen. Vor 13 Monaten kam der damals 19-Jährige vom bosnischen Zweitligisten FK Rudar Kakanj zum BSV Rehden.

Die Findungsphase im neuen Land, starke Konkurrenz und eine zunächst fehlende Spielberechtigung für die Regionalliga erlaubten ihm lange Zeit nur Einsätze im Bezirksliga-Team der zweiten Mannschaft. Doch gestern gab der Bosnier sein Startelf-Debüt, zeigte im zentralen Mittelfeld eine engagierte Leistung, forderte Bälle und ging früh in die Zweikämpfe. Mit seiner Nominierung für das gestrige Spiel gegen Cloppenburg hatte ihn Trainer Björn Wnuck für dessen starke Winter-Vorbereitung belohnt.

„Für ihn freut es mich wirklich“, lobte Wnuck die Leistung des 20-Jährigen: „Josip ist ein toller Junge, hat sich in dieser für ihn schwierigen Phase aber nie beklagt.“

Auch für Bryan Jordan scheint die Rückrunde unter einem besseren Stern zu stehen: Der Ex-Profi war im Sommer mit den Nachwirkungen einer schweren Knieverletzung aus den USA von den San Antonio Scorpions gekommen, arbeitete sich heran, bestritt im Dezember gegen Werder II seine erste halbe Stunde in der Regionalliga – und machte gestern 90 Minuten Dampf über die rechte Seite, die der jetzt rotgesperrte Offensivmann Kiala Kifuta bisher innehatte. „Ich hätte natürlich lieber gewonnen, aber für mich persönlich bin ich ganz zufrieden“, meinte der 28-Jährige hinterher. Gleichzeitig versprach Jordan: „Eigentlich kann ich es besser, mit öfterem Kreuzen und mehr Flanken.“

Doch schon gestern stiftete Jordan viel Unruhe in der Cloppenburger Abwehr, bereitete das 1:0 vor und hatte einige weitere gefährliche Szenen. „Auch bei ihm ist mein Eindruck von heute sehr positiv“, urteilte Wnuck, „seine erste Halbzeit hat mir aber besser gefallen als die zweite. Da hätte er spielerisch vielleicht mehr Akzente setzen können.“

Das sah der 1,73-Meter-Mann genauso, erklärte aber auch, woran es lag: „In der zweiten Halbzeit mussten wir alle ziemlich fighten, aber die Mannschaft hat das großartig gemacht.“ n ck

Das könnte Sie auch interessieren

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Erntefest im Kindergarten Scholen

Erntefest im Kindergarten Scholen

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Meistgelesene Artikel

Comeback von Rehdens Sechser im Kellerduell möglich

Comeback von Rehdens Sechser im Kellerduell möglich

3:1 – Magouhi und Menga Rehdens Matchwinner in Eutin

3:1 – Magouhi und Menga Rehdens Matchwinner in Eutin

„Wichtig für meinen Kopf und für die Mannschaft“

„Wichtig für meinen Kopf und für die Mannschaft“

3:1 – Magouhi und Menga Rehdens Matchwinner in Eutin

3:1 – Magouhi und Menga Rehdens Matchwinner in Eutin

Kommentare