Heimspiel im Fall des BSV-Siegs in Jeddeloh

Super-Los Cloppenburg

Rehden - Ein Cupwettbewerb ist für den BSV Rehden gerade beendet, da steht schon der nächste vor der Tür: Am Mittwoch um 19 Uhr müssen die Schwarz-Weißen zu ihrem Niedersachsenpokal-Achtelfinale beim SSV Jeddeloh antreten.

„Da kommt es wieder drauf an – denn man hat ja gesehen, was es für Folgen haben kann, wenn man da weit kommt“, sagt BSV-Vorsitzender Friedrich Schilling mit Blick auf die DFB-Pokal-Qualifikation.

Bei einem Sieg in Jeddeloh steht der Viertelfinal-Gegner bereits fest: Bereits am 21. August hätte Rehden Heimrecht gegen niemand Geringeren als den BV Cloppenburg. ck

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

„Hoya ist mobil“ 2017

„Hoya ist mobil“ 2017

Treckertreffen in Dreeke

Treckertreffen in Dreeke

Meistgelesene Artikel

Ein Club in der Schwebe: Erst liefern, dann hoffen

Ein Club in der Schwebe: Erst liefern, dann hoffen

BSV Rehden: Drei Küsse für das heilige Brot

BSV Rehden: Drei Küsse für das heilige Brot

BSV-Kapitän: „Es darf nur um das Wohl des Vereins gehen“

BSV-Kapitän: „Es darf nur um das Wohl des Vereins gehen“

Volkmer verschenkt den letzten Strohhalm

Volkmer verschenkt den letzten Strohhalm

Kommentare