38-Jährigen zieht es zum Regionalliga-Konkurrenten VfB Oldenburg

Sportvorstand Weinberg verlässt Rehden

Bald in Diensten des Fußball-Regionalligisten VfB Oldenburg: Rehdens Noch-Sportvorstand Michael Weinberg (M.). Der 38-Jährige wird am 1. März die Geschäftsführung der VfB Oldenburg Fußball GmbH übernehmen. Ihm gratulieren Stefan Könner (von links, Aufsichtsrat), Helmut Jordan (Vorstand), Andreas Niehaus (Aufsichtsrat und Vertreter der GmbH-Gesellschafter) sowie Andreas Boll (Vorstand).
+
Bald in Diensten des Fußball-Regionalligisten VfB Oldenburg: Rehdens Noch-Sportvorstand Michael Weinberg (M.). Der 38-Jährige wird am 1. März die Geschäftsführung der VfB Oldenburg Fußball GmbH übernehmen. Ihm gratulieren Stefan Könner (von links, Aufsichtsrat), Helmut Jordan (Vorstand), Andreas Niehaus (Aufsichtsrat und Vertreter der GmbH-Gesellschafter) sowie Andreas Boll (Vorstand).

Die Regionalliga ruht, dennoch bewegt sich beim BSV Rehden etwas: Sportvorstand Michael Weinberg verlässt die „Schwarz-Weißen“ und arbeitet ab März für den Liga-Konkurrenten VfB Oldenburg.

Oldenburg – Der VfB Oldenburg freut sich auf einen weiteren Neuzugang: Michael Weinberg wird zum 1. März die Geschäftsführung der VfB Oldenburg Fußball GmbH übernehmen. Der 38-jährige Bremer bringt nicht nur seine große Erfahrung selbstständiger Steuerberater mit nach Oldenburg, vielmehr verfügt der dreifache Familienvater auch über ein umfangreiches Netzwerk im Fußball.

„Wir freuen uns, mit Michael Weinberg einen erfahrenen und bewährten Fachmann für uns gewonnen zu haben“, sagt Stefan Könner, Vorsitzender des Aufsichtsrates des VfB Oldenburg. Die aktuelle Situation, vor allem auch vor dem Hintergrund der Pandemie, bringe viele Herausforderungen mit sich, die man jetzt gemeinsam angehen werde, betont Könner.

Michael Weinberg ist im überregionalen Fußball seit knapp zehn Jahren eine feste Größe, meint der VfB. Beim BSV Rehden hat er in verschiedenen Positionen, zuletzt als Sportvorstand, maßgeblich dazu beigetragen, den Verein als feste Adresse in der Regionalliga zu etablieren. „Die Arbeit für einen Traditionsverein wie den VfB Oldenburg ist eine spannende Herausforderung, auf die ich große Lust habe. Ich bin überzeugt, dass wir hier gemeinsam viel erreichen können“, sagt Michael Weinberg.

Sein Aufgabengebiet bei den „Blauen“ ist dabei vielfältig. Der Steuerberater wird erster Ansprechpartner im Tagesgeschäft sein. Die Zusammenarbeit mit den vielen Sponsor-Partnern des VfB gehört dabei ebenso dazu, wie der Ausbau der vorhandenen Strukturen in der Geschäftsstelle, aber auch im Verein. „Der VfB Oldenburg ist das fußballerische Aushängeschild der Stadt und hat enormes Potenzial. Ich will mithelfen, dieses Potenzial zu nutzen und freue mich ungemein auf diese Aufgabe“, sagt der Neu-Oldenburger.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Perfekt für den Frühling: Weinpaket „Grün, Grüner, Veltliner“

Perfekt für den Frühling: Weinpaket „Grün, Grüner, Veltliner“

Trotz großem Kampf gegen Man City: Aus für den BVB

Trotz großem Kampf gegen Man City: Aus für den BVB

Smartes Housekeeping: Haushaltshilfe einfach online buchen

Smartes Housekeeping: Haushaltshilfe einfach online buchen

Bindung zu Ihrem Hund stärken – Jetzt kostenlos an einem Online-Kurs teilnehmen

Bindung zu Ihrem Hund stärken – Jetzt kostenlos an einem Online-Kurs teilnehmen

Kommentare