Warum Kargbo seinem Stürmer-Kollegen Gerdes-Wurpts das Tor widmet

Schau mir in die Augen, Abu

Torgefährlich und lernfähig: Rehdens Stürmer Abu Bakarr Kargbo. - Foto: Flügge

Rehden - Es war die Szene des Spiels: Als Abu Bakarr Kargbo in der 70. Minute gegen Hanover 96 II das 2:0 für den BSV Rehden erzielt hatte, lief der Stürmer nicht etwa zu Jeff-Denis Fehr, der ihm glänzend aufgelegt hatte.

Nein, Kargbo setzte zum Sprint über den ganzen Platz Richtung Aufwärmzone der Ersatzspieler an, deutete immer wieder mit dem Zeigefinger auf Andreas Gerdes-Wurpts, sprang seinem Angreifer-Kollegen schließlich in die Arme, bevor sich beide ganz tief in die Augen schauten. „Abu ist noch lernfährig“, grinste Gerdes-Wurpts später – und klärte auf: „Bei der Begrüßung in der Kabine hat er mir die ganze Saison zwar die Hand gegeben, mich aber nicht einmal angeschaut. Heute vor dem Spiel hat Abu es das erste Mal getan und mir dann versprochen, dass er mir ein Tor widmen will.“ Gesagt, getan. „Andreas und ich hatten die ganze Saison viel Spaß zusammen. Schade, dass er weggeht. Daher schenke ich ihm dieses Tor zum Abschied“, sagte Kargbo.

Ob der 23-Jährige selbst in Rehden bleibt, ist noch offen. Sein Vertrag endet am 30. Juni. Die Gespräche über eine Verlängerung seines Kontraktes laufen bereits, entschieden ist aber noch nichts. Die Tendenz scheint aber positiv zu sein. „Ich kann mir gut vorstellen, in Rehden zu bleiben“, sagte der 13-fache Saisontorschütze, „ich fühle mich hier sehr wohl. Wir haben eine super Truppe mit einer großen Qualität.“ Und sollte er bleiben, verspricht er schon mal „fünf, sechs Tore mehr“. - flü

Hexen und Teufel treiben im Harz den Winter aus

Hexen und Teufel treiben im Harz den Winter aus

Vettel muss Bottas Vortritt lassen - WM-Führung ausgebaut

Vettel muss Bottas Vortritt lassen - WM-Führung ausgebaut

FDP verabschiedet Wahlprogramm

FDP verabschiedet Wahlprogramm

Merkel in Saudi-Arabien: Bundeswehr soll Militär ausbilden

Merkel in Saudi-Arabien: Bundeswehr soll Militär ausbilden

Meistgelesene Artikel

BSV: Vier Spiele für ein Halleluja

BSV: Vier Spiele für ein Halleluja

BSV Rehden: Kampfansage mit Augenzwinkern

BSV Rehden: Kampfansage mit Augenzwinkern

Kein neuer Torwart – Rehden vertraut Levente Bösz

Kein neuer Torwart – Rehden vertraut Levente Bösz

BSV: Noch ein Torwart für den Endspurt?

BSV: Noch ein Torwart für den Endspurt?

Kommentare