Rehdens Stürmer erzielt als Joker 2:1-Siegtor gegen seinen Ex-Club Cloppenburg

Der unglaubliche „AGW“

+
Volley und rein: Andreas Gerdes-Wurpts markierte gestern Abend das Siegtor für den BSV Rehden.

Rehden - Von Arne Flügge. Beide Treffer im Testspiel beim 2:0-Sieg gegen Cloppenburg, ein Tor beim 2:1-Erfolg im NFV-Pokal in Cloppenburg – und gestern Abend? Da legte Andreas Gerdes-Wurpts noch einmal richtig nach: Erst in der 63. Minute eingewechselt, erzielte der Stürmer des BSV Rehden im Heimspiel der Fußball-Regionalliga gegen seinen Ex-Club BV Cloppenburg acht Minuten später den 2:1-Siegtreffer und belohnte damit die gesamte Mannschaft für einen großen Kampf.

„Wie die Jungs nach dem frühen Rückstand zurückgekommen sind und den Fight angenommen haben, das war schon Wahnsinn“, jubelte Rehdens Trainer Alexander Kiene – und spendierte seinen Spielern als Lohn ein freies Wochenende. Gerdes-Wurpts freute sich indes diebisch über sein Tor. „Ich fühle mich immer wohl, wenn wir gegen Cloppenburg spielen. Und wenn ich mich wohlfühle, dann schieß’ ich auch Tore“, feixte der 35-Jährige.

Doch es war ein hartes Stück Arbeit, bevor der Heimsieg der Rehdener unter Dach und Fach war. Nicht einmal fünf Minuten waren gespielt, als ein Pfiff die meisten der rund 700 Zuschauer in den Waldsportstätten aufschreckte. Beim Versuch eine Linksflanke des Cloppenburgers Steven Bentka zu verhindern, will der insgesamt schwache Schiedsrichter Fabian Porsch (Barsbütteler SV) im Strafraum eine unnatürliche Handbewegung zum Ball von Rehdens Viktor Pekrul gesehen haben. Eine sehr strittige Entscheidung. Kristian Westerveld ließ sich die Chance nicht nehmen und verwandelte den Strafstoß sicher zum 1:0 (6.). Kiene war aufgebracht: „Völlig unverständlich. Viktor hat den Arm angelegt und wird aus einem halben Meter angeschossen. Das verstehe ich einfach nicht. So eine Entscheidung beeinflusst ein Spiel.“

In der Tat brauchten die Rehdener eine Weile, um diesen Rückschlag zu verdauen – und hatten Glück, dass Michael Wessel nach einem BVC-Konter vor der Linie klärte (12.) und BSV-Keeper Milos Mandic gegen Westerveld rettete (15.).

Gegen nun sehr tief und kompakt verteidigende Cloppenburger taten sich die Hausherren schwer, sorgten erstmals durch einen abgefälschten Schuss von Kapitän Kevin Artmann für Gefahr (25.). Vier Minuten später hätte Jeff-Denis Fehr den Ausgleich erzielen müssen, verstolperte aber freistehend, nachdem Cloppenburgs Keeper Christian Meyer einen Schuss von Danny Arend nicht hatte festhalten können.

Besser machte es Marcel Stutter: Rehdens „Sechser“ tauchte in der 30. Minute nach einer Flanke von Danny Arend frei vor Meyer auf und vollstreckte cool zum 1:1. Pech nur, dass Stutter 60 Sekunden später verletzt runter musste.

Kurz nach der Pause hätten die Gastgeber fast das schnelle 2:1 nachgelegt, doch nach einem tollen Rehdener Spielzug parierte Meyer gerade noch gegen Artmann (47.). Kurz darauf strich ein Kopfball von Arend knapp drüber (49.). In einem hitzigen, kampfbetonten und auch emotionalen Derby war Rehden nun am Drücker. Und nachdem Meyer in der 70. Minute noch einen Freistoß von Pekrul klasse um den Pfosten gewickelt hatte, fiel 60 Sekunden später das 2:1 für die Platzherren: Gerdes-Wurpts hämmerte einen 35-Meter-Pass von Artmann in den Strafraum volley in die Maschen. „Er ist eben ein echter Torjäger, Wahnsinn“, freute sich Coach Kiene. Und „AGW“ meinte: „Das war ein Traumpass von Kevin. Und als ich dann gesehen hatte, dass der Verteidiger nicht rankommt, habe ich nur auf den Ball geschaut und mir gesagt: Den klopp’ ich jetzt rein.“ Gesagt, getan!

Cloppenburg musste nun aufmachen, was dem BSV Räume ermöglichte, um den Sack endgültig zuzumachen. Doch sowohl Artmann (88.) als auch der eingewechselte Andor Bolyki (90.) hatten kein Glück. „Es war eine riesige kämpferische Leistung von uns“, schwärmte Trainer Kiene von seinen Spielern.

Mehr zum Thema:

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Meistgelesene Artikel

BSV Rehden: Drei Küsse für das heilige Brot

BSV Rehden: Drei Küsse für das heilige Brot

BSV-Kapitän: „Es darf nur um das Wohl des Vereins gehen“

BSV-Kapitän: „Es darf nur um das Wohl des Vereins gehen“

Volkmer verschenkt den letzten Strohhalm

Volkmer verschenkt den letzten Strohhalm

Kommentare