Regionalliga: BSV legt beim 1:1 in Delmenhorst zwei Gesichter an den Tag

Rehdens Kontrollverlust

Nachdem Shamsu Mansaray die Chance zum 2:0 ausgelassen hatte, kippte die Partie mehr und mehr zugunsten des SV Atlas Delmenhorst.
+
Nachdem Shamsu Mansaray die Chance zum 2:0 ausgelassen hatte, kippte die Partie mehr und mehr zugunsten des SV Atlas Delmenhorst.

Delmenhorst – Es war an alle gedacht: Drei Stühle für das jeweilige Trainerteam direkt am Spielfeld-Rand, dahinter jeweils drei Reihen für die Ersatzspieler. Ein Holzschemel blieb allerdings verwaist – und zwar den ganzen Samstagnachmittag. Andreas Golombek stand unter Strom. Tipps für seinen Rechtsverteidiger („der zieht immer nach innen!“), Ratschläge für seinen Keeper („nicht in die Mitte, sondern raus!“) oder Wortduelle mit dem Schiedsrichter, wofür es auch mal Gelb gab. Ein arbeitsreicher Tag für den Fußballlehrer des BSV Rehden. Nur der Lohn dafür fiel relativ mager aus – ein 1:1 (1:0) im Regionalliga-Duell beim SV Atlas Delmenhorst. „Schade, dass wir uns nicht belohnt haben“, sagte Golombek hinterher: „Wir haben den Gegner in der ersten Halbzeit total beherrscht.“

Tatsächlich hatte es zunächst danach ausgesehen, als würden die Schwarz-Weißen ihren ersten Saisonsieg einfahren können. Rehden war direkt drin im Spiel und ging bereits in der zweiten Minute durch Bocar Djumo in Führung. Die Gäste kombinierten gefällig, ließen den Ball im Spielaufbau überlegt durch die eigenen Reihen laufen. Auch untereinander redeten die Rehdener viel, das teaminterne Coaching funktionierte. Der BSV hatte alles unter Kontrolle – und die Chancen zum zweiten Treffer. Zunächst köpfte Emre Yesilova (21.) nach knallharter Rechtsflanke von Shamsu Mansaray drüber. Dann die Riesenmöglichkeit: Mansaray (41.) spitztelte Florian Stütz den Ball weg, lief allein auf Florian Urbainski zu. Doch statt überlegt in die Ecke zu schieben, schoss der 21-Jährige den Keeper aus halbrechter Position an. Fast wäre diese Fahrlässigkeit umgehend bestraft worden. BSV-Torwart Lukas Godula entschärfte einen Freistoß von Dimitrios Ferfelis, den Nachschuss setzte der Ex-Rehdener Stütz an das rechte Außennetz (45.). Zu diesem Zeitpunkt wäre es auch glücklich für den Aufsteiger aus Delmenhorst gewesen.

Nicht so nach dem Seitenwechsel. Das Team von Trainer Key Riebau war spritziger, bekam mehr Zugriff im zentralen Mittelfeld, holte sich die zweiten Bälle und kam folgerichtig zu Torchancen. Zunächst rettete noch Miroslav Kovacevic in höchster Not gegen Philipp Eggersglüß. Die folgende Ecke führte aber zum 1:1 (57.): Ein Ferfelis-Kopfball klatschte an den Pfosten, Tom Schmidt schob den Ball über die Linie. „Bei Standards müssen wir einfach noch besser verteidigen“, sagte der BSV-Trainer.

Der Ausgleich war ein Wirkungstreffer für die Rehdener, die sich jetzt einige Fehlpässe leisteten, kaum noch für Entlastung sorgten. Körper- und Geisteskraft schwanden zusehends. „Wir haben uns das Spiel aus der Hand nehmen lassen“, sollte Golombek später sagen.

Und Atlas Delmenhorst setzte nach. Samuel Adeniran (69./78.) scheiterte zweimal knapp mit seinen Weitschüssen, ehe ein wunderbarer Schlenzer von Oliver Schindler an den Querbalken klatschte (83.). In der Nachspielzeit kratzte Lukas Godula einen Ferfelis-Schuss von der Linie. „In der zweiten Halbzeit waren wir nicht mehr so konsequent in unseren Aktionen“, sagte Golombek: „Aber wir müssen das Ding einfach schon in der ersten Halbzeit zumachen. So haben wir den Gegner wieder aufgebaut.“

Von Daniel Wiechert

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Polizei in Belarus setzt und Blend- und Lärmgranaten ein

Polizei in Belarus setzt und Blend- und Lärmgranaten ein

Bayern mit Tor-Festival dank Lewandowski - Leipzig Spitze

Bayern mit Tor-Festival dank Lewandowski - Leipzig Spitze

Mit Vaseline und gutem Gummi - so wird das Auto winterfit

Mit Vaseline und gutem Gummi - so wird das Auto winterfit

Jubel in Hoffenheim: Sieg gegen Roter Stern Belgrad

Jubel in Hoffenheim: Sieg gegen Roter Stern Belgrad

Meistgelesene Artikel

Grenzgänger mit Gier-Gen

Grenzgänger mit Gier-Gen

Grenzgänger mit Gier-Gen
Maskottchen-Kopf gestohlen

Maskottchen-Kopf gestohlen

Maskottchen-Kopf gestohlen
„Rehdinho“ ist flügge geworden

„Rehdinho“ ist flügge geworden

„Rehdinho“ ist flügge geworden

Kommentare