Rehdens Abwehrchef kann gegen Aalen spielen / Einsatz von El-Zein äußerst fraglich

Heykens Rückkehr macht Petersen happy

+
Rehdens Abwehrspieler Stefan Heyken hat sich wieder gesund gemeldet.

Rehden - Die Blockade im Rücken von Stefan Heyken hat sich rechtzeitig gelöst. Der Abwehrspieler des BSV Rehden, der zwei Pflichtspiele ausgesetzt hatte, absolvierte in dieser Woche das volle Trainingsprogramm und steht seiner Mannschaft am Sonntag im DFB-Pokalspiel gegen Zweitligist VfR Aalen wieder zur Verfügung. „Wir haben richtig hart trainiert, und Stefan hatte keine Probleme mehr. Er wird spielen können“, freute sich gestern Rehdens Trainer Andreas Petersen.

Somit hat der Coach gegen Aalen seine etatmäßige Innenverteidigung wieder beisammen, die – plus Torwart Milos Mandic – „mein Fels in der Brandung ist“, wie es der 54-Jährige formuliert. Die Rückkehr des 31-jährigen Abwehrchefs „ist für uns enorm wichtig, er gibt uns mit Micha hinten die nötige Stabilität“, weiß Petersen. Zudem ist Heyken bei eigenen Standards ein Kopfballspezialist.

Neben Heyken ist auch Josip Tomic nach einer Knieverletzung wieder ins Training eingestiegen. Definitiv ausfallen werden Kapitän Kevin Artmann (Innenbandanriss im Knie), Danny Arend (Aufbautraining nach Sehnenanriss) sowie Dominic Krogemann (Schien- und Wadenbeinbruch). Ein dickes Fragezeichen steht noch hinter dem Einsatz von Omar El-Zein. Der Stürmer hat beim 2:2 gegen Werder II einen Pferdekuss abbekommen. „Es ist ein Wettlauf gegen die Zeit. Die Tendenz geht eher dahin, dass Omar nicht spielen kann“, sagt Petersen.

Wie er das Fehlen von Artmann und den möglichen Ausfall von El-Zein kompensieren will, darüber grübelt der BSV-Coach noch. Das oberste Gebot wird natürlich sein, kompakt zu stehen. „Wir haben Aalen beobachtet und sind gut vorbereitet“, so Petersen: „Wir werden an einem System und einer Philosophie basteln, an dem sich der Gegner die Zähne ausbeißen soll.“

flü

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen auf dem Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen auf dem Freimarkt voll im Trend

Jeden Tag sterben 15 000 Kinder unter fünf

Jeden Tag sterben 15 000 Kinder unter fünf

Werder im Hansezelt auf dem Freimarkt

Werder im Hansezelt auf dem Freimarkt

Meistgelesene Artikel

BSV-Abwehrchef Wessel gegen die Jung-Wölfe rechtzeitig zurück

BSV-Abwehrchef Wessel gegen die Jung-Wölfe rechtzeitig zurück

Bittere Pillen für Rehden

Bittere Pillen für Rehden

Kommentare