BSV Rehden II unterliegt in Mühlenfeld 1:4

Becker patzt zwei Mal

Rehden - Ruppiges Spiel, viel gemeckert und etliche Gelbe Karten: Fußball-Bezirksligist BSV Rehden II unterlag gestern beim TSV Mühlenfeld mit 1:4 (1:1). Einen schlechten Tag hatte Torhüter Tim Becker erwischt, der bei zwei Toren patzte. Auch Stürmer Mazlum Sünün stand neben der Spur: Der 19-Jährige legte sich mit Schiedsrichter Ali Kaya (TuS Davenstedt) an und sah wegen Meckerns die Gelb-Rote Karte (87.).

„Das war nach dem 7:1 in Steimbke ein Dämpfer zur rechten Zeit. Wir haben nicht den richtigen Willen gezeigt“, unterstrich Rehdens Teammanager Sören Geske. Dabei verlief der Start für die Gäste vielversprechend. Taner Sünün setzte einen 20-Meter-Freistoß an die Latte (2.). 18 Minuten später gelang Neuzugang Ahmed Tijani Abdoulai nach einer Freistoß-Hereingabe von Aaron Goldmann aus kurzer Distanz das 1:0 (20.). Danach fanden die Mühlenfelder über den Kampf ins Spiel hinein. Markus Gerberding verwandelte in die Torwartecke einen 20-Meter-Freistoß zum 1:1 (31.).

Nach dem Wechsel vertändelte Tim Becker den Ball, Christian Moritz erzielte das 2:1 (53.) für die Gastgeber. Es kam noch besser für die Mühlenfelder, denn Lukas Hothan erhöhte mit Kopfball auf 3:1 (71.). Kurz vor Schluss unterlief Tim Becker einen langen Ball – Moritz staubte mit seinem zweiten Treffer zum 4:1-Endstand (87.) ab.

mbo

Mehr zum Thema:

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Meistgelesene Artikel

Ein Club in der Schwebe: Erst liefern, dann hoffen

Ein Club in der Schwebe: Erst liefern, dann hoffen

Volkmer verschenkt den letzten Strohhalm

Volkmer verschenkt den letzten Strohhalm

BSV Rehden: Drei Küsse für das heilige Brot

BSV Rehden: Drei Küsse für das heilige Brot

BSV-Kapitän: „Es darf nur um das Wohl des Vereins gehen“

BSV-Kapitän: „Es darf nur um das Wohl des Vereins gehen“

Kommentare