Vor Partie gegen Wolfsburg II

Rehdens Trainer tritt zurück

+
Nicht mehr Trainer in Rehden: Predrag Uzelac

Rehden - Paukenschlag beim BSV Rehden: Direkt vor dem Anpfiff der Regionalliga-Partie gegen die Zweitvertretung des VfL Wolfsburg ist Trainer Predrag Uzelac mit sofortiger Wirkung zurückgetreten.

Nach ersten Informationen unserer Zeitung könnte ein Streit über die Freigabe eines Spielers aus der zweiten Mannschaft der Rehdener Anlass für den plötzlichen Rücktritt gewesen sein. Uzelac war heute unmittelbar vor Anpfiff der Partie zurückgetreten und in seine Heimat nach Cloppenburg zurückgefahren. Noch gestern hatte er die Partie zwischen dem Goslarer SC und Hannover 96 II beobachtet. Hannover ist in zwei Wochen in den Rehdener Waldsportstätten zu Gast.

Der 47-Jährige hatte die Rehdener zum Beginn der vergangenen Saison üebrnommen und zu einem starken neunten Platz in der ersten Regionalliga-Saison sowie in die erste Runde des DFB-Pokals geführt, in der die Rehdener dem Triple-Gewinner Bayern München mit 0:5 unterlagen. An der Seitenlinie übernahm heute Co-Trainer Jacek Burkhardt die Verantwortung.

Mehr dazu in der morgigen Ausgabe der Kreiszeitung

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Konzert in Manchester

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Konzert in Manchester

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Frühlingsmarkt der Freien Waldorfschule in Bruchhausen-Vilsen

Frühlingsmarkt der Freien Waldorfschule in Bruchhausen-Vilsen

Feuer auf Tankstellengelände

Feuer auf Tankstellengelände

Meistgelesene Artikel

Ein Club in der Schwebe: Erst liefern, dann hoffen

Ein Club in der Schwebe: Erst liefern, dann hoffen

Volkmer verschenkt den letzten Strohhalm

Volkmer verschenkt den letzten Strohhalm

BSV Rehden: Drei Küsse für das heilige Brot

BSV Rehden: Drei Küsse für das heilige Brot

BSV-Kapitän: „Es darf nur um das Wohl des Vereins gehen“

BSV-Kapitän: „Es darf nur um das Wohl des Vereins gehen“

Kommentare