Nachholspiel in Havelse vor Absage

Rehden rüstet nach – für Abwehr und Angriff

+
Dennis Janssen

Rehden - Drei an einem Tag! Der BSV Rehden hat gestern ein Trio verpflichtet und seine Winter-Transferaktivitäten damit beendet.

Die beiden Offensivkräfte Idrissa Sow (22) und Mehmet Ali Fidan (23) sowie Rechtsverteidiger Dennis Janssen (23) spielen ab sofort beim Regionalligisten. „Damit haben wir alle unsere Wunschpositionen besetzt“, sagt Markus Kompp, stellvertretender Fußball-Vorstand beim BSV, zufrieden.

Als Letzter unterschrieb Fidan, der in der Sturmspitze, aber auch auf den Flügeln auflaufen kann. „Ein wendiger, schneller Typ, der flexibel einsetzbar ist“, meint Kompp. Und ziemlich torgefährlich ist der Neue vom Blumenthaler SV auch. In der Bremen-Liga gelangen Fidan in 18 Spielen satte 24 Treffer für den Tabellen-Sechsten. „Wenn er hier auch annähernd so eine Quote hat, sind wir glücklich“, schmunzelt Kompp.

Idrissa Sow

Deutlich länger als Fidan kennt er Idrissa Sow. Vor zwei Jahren sah Kompp, damals Manager des Bayern-Ligisten SpVgg Bayreuth, den Senegalesen für die Würzburger Kickers stürmen – und erinnert sich mit einem Grinsen: „Ich hatte sofort Angst vor ihm.“ Seit Januar sucht Sow einen neuen Verein – und Rehden zögerte nicht lange. „Von seiner Vita her wäre er vielleicht für uns durchs Raster gefallen“, räumt Kompp mit Blick auf die Oberliga-Clubs des 1,95-Meter-Hünen ein: „Aber er passt menschlich top zu uns. Abseits des Platzes tritt er fast schüchtern auf – trotz seiner Statur. Und auch sportlich wird er uns ebenfalls weiterhelfen“, sagt er über den 22-jährigen Mittelstürmer: „Der Junge ist kopfballstark, kann gut ablegen und setzt sich vorne durch.“ Sow, zuletzt in der Oberliga Mittelrhein für Gladbach 09 aktiv, zieht nun nach Bremen und wird dort auch arbeiten. Bereits gestern Nachmittag trainierte er das erste Mal mit seiner neuen Mannschaft.

Mehmet Ali Fidan

Ebenfalls kurz vor Ende der Wechselfrist kam Dennis Janssen. Der Rechtsverteidiger aus Bremen verfügt bereits über Regionalliga-Erfahrung. Im Sommer 2011 war der 1,84 Meter große Defensivmann vom Oberligisten TSV Ottersberg zum SV Wilhelmshaven gewechselt. Nach einem Jahr an der Jade wechselte er zum FC Oberneuland, feierte mit der Mannschaft den Titel in der Bremen-Liga und den Regionalliga-Aufstieg. 15 Mal spielte er für den FCO in der vierten Liga, ehe der Verein Insolvenz anmelden musste. Seit Sommer war der Abwehrspieler vereinslos. Seit gestern ist er es nicht mehr.

Alle Neuzugänge sind sofort spielberechtigt – aber ernst wird es für sie wohl erst frühestens nächste Woche: Höchstwahrscheinlich sagt nämlich der TSV Havelse sein für morgen angesetztes Nachholspiel gegen den BSV Rehden ab. Endgültig entscheidet das heute die Platzkommission, aber beide Teams haben für sich bereits ein Testspiel vereinbart: Der BSV Rehden erwartet morgen ab 14 Uhr den Bezirksligisten GW Mühlen auf dem Kunstrasenplatz des TuS Sulingen. · ck/mr

Wie werde ich Kirchenmaler/in?

Wie werde ich Kirchenmaler/in?

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

BVB feiert Ende des Finalfluchs

BVB feiert Ende des Finalfluchs

Kommentare