BSV Rehden morgen Abend zum SV Meppen

Das Duell der angeschlagenen Boxer

+
Rehdens Defensivkante Marcel Stutter (re.) wird morgen Abend im Auswärtsspiel der Fußball-Regionalliga beim SV Meppen besonders gefordert sein.

Rehden - Viel Zeit zum Regenerieren hatten die vielen angeschlagenen Spieler von Fußball-Regionalligist BSV Rehden nicht. Denn schon morgen Abend (19.30 Uhr) müssen sie wieder ran. Die Mannschaft von Trainer Franz Gerber ist beim SV Meppen zu Gast. Und der 61-Jährige weiß: „Das wird ein schwerer Gang.“

Denn personell gehen die Rehdener weiter auf dem Zahnfleisch. Kapitän Kevin Artmann und Linksverteidiger Kresimir Matovina fallen definitiv aus, Abwehrspieler Michael Wessel (Achillessehnenprobleme) ist noch nicht wieder ganz fit, Andreas Gerdes-Wurpts plagt sich mit einer Grippe herum – sein Einsatz ist fraglich. Zudem ist auch Sturmkollege Abu Bakarr Kargbo noch angeschlagen. „Wir haben reichlich Spieler, die nicht im Vollbesitz ihrer Kräfte sind und bei denen es vermutlich nicht für 90 Minuten reichen wird“, seufzt Gerber.

Doch Jammern und Wehklagen hilft nichts. „Wir müssen uns der Situation stellen. Das wird kein Ausflug nach Meppen. Wir müssen das Spiel annehmen. Und von der Mannschaft, die aufläuft, erwarte ich, dass sie die Partie auch gewinnen will“, so der Rehdener Coach.

Wie die Gäste hat auch der SV Meppen zuletzt einen Rückschlag erlitten: Das Aus im Viertelfinale des NFV-Pokals gegen Oberligist Egestorf-Langreder sowie zwei Pleiten in Folge in der Liga. Doch das, so Gerber, habe für das Spiel morgen nichts zu sagen. „Sicherlich hat Meppen durch die letzten beiden Spiele etwas eingebüßt, denn sie waren vorher richtig gut dabei“, weiß Gerber. Doch es stelle sich immer die Frage, wie sich solche Niederlagen auswirken würden. Gerber: „Ist der Gegner angeschlagen und down oder angeschlagen und dann wie ein Tier, das wild wird? Nach dem Motto: Jetzt müssen wir uns erst recht zusammenreißen.“

Mit ähnlichen Gefühlen hat freilich auch der BSV Rehden zu kämpfen, der mental in einem leichten Tief steckt. „Jeder muss in den Kopf bekommen, dass er dieses Spiel unbedingt gewinnen will“, fordert Gerber höchste Konzentration und höchsten Einsatzwillen: „Wir werden uns einen Plan zurechtlegen. Wenn wir den erfüllen, haben wir auch gute Chancen“, ist Gerber optimistisch.

flü

Mehr zum Thema:

Werder-Training am Dienstag

Werder-Training am Dienstag

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

53. Sixdays in Bremen - der Montag  

53. Sixdays in Bremen - der Montag  

Meistgelesene Artikel

Kevin Njie im Anflug auf Rehden

Kevin Njie im Anflug auf Rehden

Turniersieg – und Njie ist ein Rehdener

Turniersieg – und Njie ist ein Rehdener

Turniersieg – und Njie ist ein Rehdener

Turniersieg – und Njie ist ein Rehdener

Kommentare