Ex-Profi Kevin Artmann ist auf Anhieb Kapitän des BSV Rehden

„Ich möchte hier etwas aufbauen“

+
Ritterschlag: Trainer Predrag Uzelac (li.) heftet Neuzugang Kevin Artmann die Kapitänsbinde an.

Rehden - Er kam und spielte sich sofort in das Herz des Trainers. Keine zwei Wochen nach dem Trainingsauftakt beim BSV Rehden machte Predrag Uzelac (47) seinen Neuzugang Kevin Artmann, vom Liga-Konkurrenten FC Oberneuland gekommen, zum neuen Kapitän des Fußball-Regionalligisten.

Wie Artmann das aufgenommen hat, wie er seine Rolle als Chef auf dem Platz interpretiert und was er der Mannschaft in der kommenden Saison zutraut, verrät der 27-jährige Ex-Profi im Interview mit Arne Flügge.

Herr Artmann, waren Sie von der Entscheidung des Trainers überrascht?

Kevin Artmann: Ja, ich muss schon sagen, dass ich nicht damit gerechnet hatte. Als neuer Spieler musst du dich doch erstmal integrieren, im Training deine Position finden. Und ich scheine das ganz gut hinbekommen zu haben.

Sind Sie der Typ Kapitän?

Artmann: Ich glaube schon. Ich bin vom Typ her sehr lautstark auf dem Platz, versuche zu dirigieren. Ich denke, meine Erfahrung kann ich auch ganz gut an die jungen Spieler weitergeben. Natürlich macht es mich auch in gewisser Art und Weise stolz, dass der Trainer mich so im Fokus sieht; dass er den Glauben an mich hat, dass ich die Mannschaft führen kann.

Wie werden Sie Ihre Rolle als Kapitän interpretieren?

Artmann: Ich bin nur einer von vielen Führungsspielern. In Viktor Pekrul als Vizekapitän habe ich einen Mann an meiner Seite, der weiß, was los ist. Er ist schon lange in Rehden. Dazu kommt Danny Arend, für mich einer der fußballerisch Besten im Team, dann unser neuer Torwart Milos Mandic mit seiner Präsenz, wie er im Training vorneweg geht. Ich denke, wir werden ein starkes Team bilden, um den jungen Spielern zu helfen und auch erfolgreich zu sein.

Wo würden Sie Ihre Stärken als Kapitän sehen?

Artmann: Nun, außerhalb des Platzes bin ich eher zurückhaltend. Ich weiß nicht, ob das eine Stärke ist. Auf dem Platz aber zeige ich, wo es lang geht. Ich habe diesen unbedingten Siegeswillen. Ich möchte helfen, die Mannschaft weiterzuentwickeln, so wie sie mir geholfen hat, mich schnell in Rehden einzufinden. Diese Integration war unfassbar gut. Ich hatte schon nach zwei Tagen das Gefühl, als ob ich schon zwei Jahre hier wäre. Ich wurde von den Jungs einfach super aufgenommen.

Was ist die Mannschaft imstande zu leisten?

Artmann: Unheimlich viel. Ich habe in der Vorbereitung eine sehr große Qualität gesehen. Wir können eine gute Rolle spielen. Dabei geht es natürlich nicht um den Titel. Doch ich glaube, dass die Saison schon deutlich entspannter wird.

Sie selbst wurden in den vergangenen Jahren durch viele langwierige Verletzungen zurückgeworfen.

Artmann: Das stimmt, und wenn das nicht so gewesen wäre, würde ich vielleicht heute noch erste oder zweite Liga spielen. Doch es gibt Dinge im Leben, mit denen man sich abfinden muss. Und deshalb habe ich jetzt auch für drei Jahre in Rehden unterschrieben, weil ich hier etwas mit aufbauen kann und auch möchte.

War es für Sie nicht frustrierend, auf der Schwelle zum Profi immer wieder Nackenschläge zu erleiden?

Artmann: Ich hatte einige Frustphasen. Immer wieder die Diagnosen: elf Monate Pause, neun Monate oder „nur sechs“ Monate. Da war ich schon ziemlich am Boden. Wichtig war für mich damals, dass ich große Unterstützung von der Familie und Freunden hatte. Speziell, nachdem mir nach 16 Jahren bei Werder mitgeteilt worden war, dass es nicht weitergeht. Ich war verletzt und ohne Vertrag. Das war der schwierigste Moment in meinem Leben.

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Meistgelesene Artikel

Turniersieg – und Njie ist ein Rehdener

Turniersieg – und Njie ist ein Rehdener

Turniersieg – und Njie ist ein Rehdener

Turniersieg – und Njie ist ein Rehdener

Kommentare