Bryan Jordan – Schritt für Schritt zurück

Rehden - Nach einem halben Jahr endlich wieder ein Pflichtspiel. Endlich wieder unter Echtzeit-Bedingungen auf dem Fußballplatz stehen – für Bryan Jordan hat sich das wunderbar angefühlt.

Statt mit San Antonio in der North American Soccer League wie zuletzt im April stand am Sonntag für den Neuzugang des BSV Rehden zwar „nur“ der Bezirksliga-Auftritt mit der Zweiten des BSV beim TV Stuhr an. Doch der Ex-Profi sah dieses Debüt nach seiner langen Knieverletzung und den muskulären Problemen als Zeichen an, „dass er zu uns gehört“, stellt Björn Wnuck klar. Der Interimscoach des Rehdener Regionalliga-Teams bewertete die 30 Minuten des eingewechselten 28-Jährigen als „positiv: Bryan hat gute Ansätze gezeigt.“

Für einen Zeitplan hinsichtlich einer Premiere im Regionalliga-Kader wäre es „aber noch viel zu früh“, stellt Wnuck klar: „Das ist nicht leicht für ihn. Einerseits ist er schmerzfrei und trainiert in der Ersten und Zweiten komplett mit, andererseits aber nicht voll einsatzfähig.“ Jordan hat während seiner langen Zwangspause viel Muskelmasse verloren, die er nun wieder mühsam aufbauen muss – neben dem Teamtraining auch mit Physiotherapeut Torsten Schöttler durch Extra-Schichten im Diepholzer „Sauna- und Sportparadies“. Die zeigen Wirkung, denn Stuhrs Trainer Christian Meyer sagte nach Jordans Auftritt auf der rechten Mittelfeld-Seite: „Der Junge ist schnell unterwegs.“ Auch Jorden verriet: „Ich fühle mich gut.“ Aber bis in den Kader des BSV ist es noch ein weiter Weg. Und Wnuck stellt klar: „Nur, weil er schon mal mit David Beckham gespielt hat, kann ich ihm keinen Freifahrtschein geben.“ n ck

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

BVB feiert Ende des Finalfluchs

BVB feiert Ende des Finalfluchs

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Kommentare