BSV Rehden und Gemeinde im Austausch

Stadionendausbau wieder ein Thema

Rehden - Ist da nun doch noch eine Annäherung zwischen dem BSV Rehden und der Gemeinde Rehden in Sicht? In den Stadionendausbau in den Waldsportstätten kommt zumindest wieder Bewegung. Nachdem die Gemeinde verkündet hatte, keine weiteren finanziellen Mittel mehr zur Verfügung zu stellen (wir berichteten), „haben wir jetzt einen neuen Anlauf genommen“, sagt BSV-Vorsitzender Friedrich Schilling: „Wir sind noch mal in Gespräche mit der Gemeinde eingestiegen und haben dort unseren Standpunkt sehr deutlich gemacht.“

Um den BSV Rehden noch weiterzuentwickeln und auch konkurrenzfähig zu halten, brauche der Club den Umbau und das neue Flutlicht. Die Zahlen, mit denen die Gemeinde ihren finanziellen Rückzug begründet hatte, „sind entweder falsch oder in einem falschen Zusammenhang gebracht worden“, meinte Schilling: „Wir, der BSV Rehden, der Förderverein, die aktiven Mitglieder und Sponsoren haben auf der Anlage rund eine Million Euro in das Vereinsheim und die Tribüne investiert. Das muss jetzt weiterentwickelt werden.“

flü

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Messer-Attacke in München - Bilder vom Polizeieinsatz

Messer-Attacke in München - Bilder vom Polizeieinsatz

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Meistgelesene Artikel

Comeback von Rehdens Sechser im Kellerduell möglich

Comeback von Rehdens Sechser im Kellerduell möglich

Bittere Pillen für Rehden

Bittere Pillen für Rehden

Kommentare