BSV Rehden und Gemeinde im Austausch

Stadionendausbau wieder ein Thema

Rehden - Ist da nun doch noch eine Annäherung zwischen dem BSV Rehden und der Gemeinde Rehden in Sicht? In den Stadionendausbau in den Waldsportstätten kommt zumindest wieder Bewegung. Nachdem die Gemeinde verkündet hatte, keine weiteren finanziellen Mittel mehr zur Verfügung zu stellen (wir berichteten), „haben wir jetzt einen neuen Anlauf genommen“, sagt BSV-Vorsitzender Friedrich Schilling: „Wir sind noch mal in Gespräche mit der Gemeinde eingestiegen und haben dort unseren Standpunkt sehr deutlich gemacht.“

Um den BSV Rehden noch weiterzuentwickeln und auch konkurrenzfähig zu halten, brauche der Club den Umbau und das neue Flutlicht. Die Zahlen, mit denen die Gemeinde ihren finanziellen Rückzug begründet hatte, „sind entweder falsch oder in einem falschen Zusammenhang gebracht worden“, meinte Schilling: „Wir, der BSV Rehden, der Förderverein, die aktiven Mitglieder und Sponsoren haben auf der Anlage rund eine Million Euro in das Vereinsheim und die Tribüne investiert. Das muss jetzt weiterentwickelt werden.“

flü

Mehr zum Thema:

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Meistgelesene Artikel

Ein Club in der Schwebe: Erst liefern, dann hoffen

Ein Club in der Schwebe: Erst liefern, dann hoffen

BSV Rehden: Drei Küsse für das heilige Brot

BSV Rehden: Drei Küsse für das heilige Brot

BSV-Kapitän: „Es darf nur um das Wohl des Vereins gehen“

BSV-Kapitän: „Es darf nur um das Wohl des Vereins gehen“

Volkmer verschenkt den letzten Strohhalm

Volkmer verschenkt den letzten Strohhalm

Kommentare