Bsv Rehden - Fokus liegt schon auf Liga-Alltag

Fokus liegt schon auf Liga-Alltag

Cloppenburg - Kurz nach dem bitteren Pokalaus nach Elfmeterschießen gegen Zweitligist VfR Aalen richtete Trainer Andreas Petersen den Blick schon wieder nach vorn. Am Samstag bei Eintracht Braunschweig II geht der Alltag in der Regionalliga weiter. Danach steht ein weiteres Auswärtsspiel bei FT Braunschweig an. „Das werden zwei richtig schwere Aufgaben“, weiß der 54-Jährige.

Wichtig wird daher für den Coach sein, die Mannschaft wieder aufzurichten. „Dass die Jungs geknickt sind, ist doch klar, aber sie müssen jetzt den Kopf freibekommen, von der ganzen Trauer, der Enttäuschung und der Wut, es nicht geschafft zu haben“, meinte der BSV-Coach. Und dann, das wünscht sich Petersen, soll seine Mannschaft am Samstag in Braunschweig wieder so auftreten, wie gegen Aalen. „Wir müssen diese Leidenschaft, diese Laufbereitschaft und auch die Kompaktkeit jetzt mit in die Liga nehmen. Ich hoffe, dass uns das auch gelingt“, sagte der Trainer.

Bei den Spielern ist das angekommen: „Wir dürfen jetzt nur nicht den Fehler machen, uns von irgendeinem Pokal-Hype nach diesem Spiel anstecken zu lassen und die nächsten Spiele zu locker angehen. Wir müssen jetzt in der Regionalliga den Anschluss finden – am besten schon durch Erfolge in den beiden Spielen gegen die Braunschweiger Mannschaften“, erklärte Torwart Milos Mandic.

flü

Rubriklistenbild: © nordphoto

Mehr zum Thema:

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Meistgelesene Artikel

Ein Club in der Schwebe: Erst liefern, dann hoffen

Ein Club in der Schwebe: Erst liefern, dann hoffen

BSV Rehden: Drei Küsse für das heilige Brot

BSV Rehden: Drei Küsse für das heilige Brot

BSV-Kapitän: „Es darf nur um das Wohl des Vereins gehen“

BSV-Kapitän: „Es darf nur um das Wohl des Vereins gehen“

Volkmer verschenkt den letzten Strohhalm

Volkmer verschenkt den letzten Strohhalm

Kommentare