Austragungsort noch offen

Rehden in Ekstase – die Bayern kommen

+
Unbeschreiblicher Jubel im Vereinsheim Rehden

Rehden - Von Arne Flügge. Als am Samstag um 18.20 Uhr der Jackpot geknackt und das Traumlos FC Bayern München gezogen wurde, brachen alle Dämme. Die rund 100 Mitglieder, Freunde und Gäste des BSV Rehden, die die Auslosung live am Fernseher verfolgt hatten, verwandelten das Vereinsheim an den Waldsportstätten in ein Tollhaus.

Grölen, Kreischen, Jubeln, Klatschen – in Sekunden herrschte völliges Durcheinander, absolute Glückseligkeit. Ekstase pur – und mittendrin ein zu Tränen gerührter und tief bewegter BSV-Vorsitzender Friedrich Schilling. Fußball-Regionalligist BSV Rehden empfängt in der ersten DFB-Pokalrunde Triple-Sieger FC Bayern. Unfassbar, unglaublich. Der große Traum wurde wahr – das war selbst für den gestandenen Macher des BSV Rehden zu viel.

„Das ist fantastisch, einfach Wahnsinn“, entfuhr es dem 62-Jährigen, nachdem er sich von der Menge mit ausgebreiteten Armen hatte feiern lassen.

Tief bewegt und mit Tränen in den Augen bejubelte Rehdens Vereinsboss Friedrich Schilling das Traumlos FC Bayern. Ehefrau Gisela war eine der ersten Gratulanten.

DFB-Präsident Wolfgang Niersbach hatte im ARD-Studio in Köln zu den dramatischen Sekunden noch seinen Teil beigetragen. Zuerst war Rehden gezogen worden, dann bekam Niersbach von Glücksfee Nia Künzer den Gegner überreicht – und öffnete die Kugel. „Als Wolfgang Niersbach die eine Hälfte dann wieder an sich gedrückt hat, habe ich gedacht: Was ist denn nun schon wieder schiefgegangen. Ich wäre fast durchgedreht. Und als er sie dann umgedreht hat und da Bayern München stand – das Gefühl kann man nicht in Worte fassen. Ich hab’ gedacht: Das gibt’s doch gar nicht. Unglaublich“, entfuhr es Schilling.

Nach ein paar Minuten hatte sich Rehdens Vorsitzender dann wieder gefangen. Während im Vereinsheim ungeachtet der Auslosungspanne nun so richtig die Post abging, spazierte er an die frische Luft, um sofort Trainer Predrag Uzelac von dem Traumlos zu informieren. Der Coach weilt derzeit noch im Urlaub in Kroatien – und war ebenfalls völlig happy: „Das wird ein Riesending. Die Mannschaft hat sich dieses Spiel nach einer harten Saison verdient. Mehr geht nicht.“ Und Kapitän Maarten Schops meinte: „Das wird für die Jungs ein ganz großer Tag, den sie so schnell nicht wieder erleben dürften. Dieses Los ist der absolute Wahnsinn für die Mannschaft und auch den ganzen Verein. Spätestens mit diesem Spiel wird der BSV Rehden in ganz Deutschland bekannt sein.“

Die Frage ist nur, wo das Spiel stattfindet. Am liebsten wollen die Rehdener die Partie natürlich in den Waldsportstätten austragen. Doch ob sich das tatsächlich verwirklichen lässt, bleibt abzuwarten. Der Ansturm wird gewaltig sein. Niersbach hatte bereits kurz nach der Auslosung erklärt, dass wohl ein Umzug in ein anderes Stadion nötig sein wird. „Erste Priorität ist es, das Spiel in Rehden auszutragen. Es wäre traurig, wenn wir umziehen müssten“, meinte Schilling, der sich heute mit dem DFB in Verbindung setzen will, um die Sachlage zu besprechen.

2003 bei der ersten DFB-Pokalteilnahme gegen 1860 München (1:5) habe das ganze Dorf mitgemacht und geholfen, dass das Spiel zu einem tollen Event wurde. Schilling: „Ich denke, das werden wir wieder schaffen. Denn durch das Los Bayern München werden alle noch ein bisschen mehr motiviert sein. Ich hoffe, dass wir Unterstützung aus der Region erhalten. Schließlich spielen wir ja Fußball für die Region.“

Mitentscheidend dürfte sein, ob die Partie das Live-Spiel in der ARD wird. Das würde am Montag, 5. August um 20.30 Uhr stattfinden. Und dann könnte es eventuell Probleme mit dem Flutlicht geben. Ein Umzug wäre unausweichlich. „Wir werden jetzt in Ruhe schauen, was wir machen und was möglich ist“, erklärte Schilling. Sollte eine Austragung in Rehden nicht zustande kommen können, „müssen wir überlegen, wohin wir ausweichen“, so der BSV-Boss. Im Gespräch sind derzeit das Bremer Weserstadion und die Osnatel-Arena in Osnabrück.

Wo auch immer die Partie stattfindet – der Pokalknüller wird auf Jahre hinaus das Topevent im Landkreis bleiben. Und beschert dem BSV Rehden schon jetzt vom DFB garantierte Einnahmen in Höhe von 100 000 Euro – ohne Fernsehgelder.

So ergreifend war das erste Spiel von Chapecoense nach dem Flugzeug-Absturz

So ergreifend war das erste Spiel von Chapecoense nach dem Flugzeug-Absturz

Weltweit protestieren Millionen gegen Trump

Weltweit protestieren Millionen gegen Trump

Bilder der Anti-Trump-Demos: Proteste von Millionen und zahlreichen Promis

Bilder der Anti-Trump-Demos: Proteste von Millionen und zahlreichen Promis

Bilder: So feierten die Promis auf dem Filmball

Bilder: So feierten die Promis auf dem Filmball

Meistgelesene Artikel

Turniersieg – und Njie ist ein Rehdener

Turniersieg – und Njie ist ein Rehdener

Turniersieg – und Njie ist ein Rehdener

Turniersieg – und Njie ist ein Rehdener

Kommentare