Bsv Rehden - Eine Legende als Trainer

Eine Legende als Trainer

Rehden/Hamburg - „Im Fußball geht es immer sehr schnell“, hatte Fabian Boll erst im Mai gesagt – vor seinem letzten Spiel als Kapitän des FC St. Pauli. Eine Legende war der Mittelfeldmann mit 325 Einsätzen für den Kiez-Club da schon längst. Und ein Phänomen im Profigeschäft, denn Boll blieb trotz seiner Aufstiege bis in die Bundesliga stets seinem Hauptberuf als Polizist treu. Am Mittwoch ging es für den 35-jährigen Oberkommissar wieder schnell: Plötzlich war er Trainer von St. Paulis U23. Nach dem Aus von Chefcoach Roland Vrabec beim Zweitligisten rückte Thomas Meggle, bisher Trainer der Zweiten, auf. Sein spielender Co-Trainer Boll übernahm die Reserve – und gibt morgen in Rehden sein Debüt.

ck

Mehr zum Thema:

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

Räikkönen düpiert Vettel mit Fahrt auf die Pole

Räikkönen düpiert Vettel mit Fahrt auf die Pole

Sommerwetter in Deutschland: Ansturm auf Freibäder und Seen

Sommerwetter in Deutschland: Ansturm auf Freibäder und Seen

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Meistgelesene Artikel

BSV Rehden: Drei Küsse für das heilige Brot

BSV Rehden: Drei Küsse für das heilige Brot

BSV-Kapitän: „Es darf nur um das Wohl des Vereins gehen“

BSV-Kapitän: „Es darf nur um das Wohl des Vereins gehen“

Volkmer verschenkt den letzten Strohhalm

Volkmer verschenkt den letzten Strohhalm

Kommentare