Bsv Rehden - „Den Jungen nicht verheizen“

„Den Jungen nicht verheizen“

+
Danny Arend

Rehden - Nach dreimonatiger Verletzungspause wegen eines Sehnenanrisses unter dem Fuß hat Danny Arend ein glänzendes Comeback gefeiert. Beim 1:0-Sieg des BSV Rehden bei FT Braunschweig bot der 27-Jährige eine starke Leistung – als Innenverteidiger.

Auf dieser Position wird er morgen gegen den FC St. Pauli nicht spielen, Stefan Heyken ist zurück. Dem gelernte Stürmer Arend dürfte das recht sein. Ob er nun in die Sturmspitze rückt, ließ Trainer Andreas Petersen gestern noch offen. „Danny war lange draußen, ich weiß nicht, ob es bei ihm kräftemäßig schon reicht, ganz vorn zu spielen“, sagte der 54-Jährige. Nach der langen Pause „wollen wir den Jungen jetzt auf keinen Fall verheizen“.

flü

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Buschbrände in Nordkalifornien weiter eingedämmt

Buschbrände in Nordkalifornien weiter eingedämmt

2. Erbhoflauf in Thedinghausen ein voller Erfolg

2. Erbhoflauf in Thedinghausen ein voller Erfolg

Die Top 20 Unternehmen mit der besten Vergütung in Deutschland

Die Top 20 Unternehmen mit der besten Vergütung in Deutschland

Meistgelesene Artikel

BSV-Abwehrchef Wessel gegen die Jung-Wölfe rechtzeitig zurück

BSV-Abwehrchef Wessel gegen die Jung-Wölfe rechtzeitig zurück

Bittere Pillen für Rehden

Bittere Pillen für Rehden

Kommentare