BSV Rehden besiegt SF Lotte mit 1:0

Gerdes-Wurpts veredelt Fehrs Geniestreich

+
Rehdens Kresimir Matovina (M.) beackerte wie gewohnt die linke Seite des Regionalligisten.

Rehden - Es war die Szene des Spiels – und auch gleichzeitig die entscheidende: Matthias Tietz schlug einen langen Ball auf die rechte Seite, der pfeilschnelle Jeff-Denis Fehr ging auf und davon, nahm die Kugel in der Luft an, spielte noch im selben Moment seinen verdutzten Gegenspieler aus und brachte den Pass präzise vors Tor. Dort rauschte Andreas Gerdes-Wurpts heran und versenkte den Ball in typischer Mittelstürmermanier zum 1:0 für den Fußball-Regionalligisten BSV Rehden.

Dieser Treffer in der 46. Minute war im Testspiel gestern Abend gegen den Westregionalligisten SF Lotte auch gleichzeitig der Endstand – und die Ballverarbeitung von Fehr zugleich allemal das Eintrittsgeld wert. „Das hat Jeff überragend gemacht. Das Tor rechne ich ihm zu 85 Prozent an“, meinte Torschütze Gerdes-Wurpts. Dass er im richtigen Moment den richtigen Riecher hatte, war für den 35-Jährigen fast schon eine Selbstverständlichkeit: „Ich bin lange genug dabei, um zu wissen, wo ich stehen muss.“

Auch BSV-Trainer Alexander Kiene strahlte: „Die Vorarbeit von Jeff war fantastisch, und Andi hat erneut gezeigt, dass er uns mit seiner Qualität weiterhelfen wird.“

Lange Zeit allerdings hatten sich die Rehdener schwergetan. Vor allem die ersten 30 Minuten kamen die Gastgeber nicht in die Zweikämpfe, konnten nicht ihr gewohntes Pressing spielen. „Wir hatten keinen richtigen Zugriff“, konstatierte Kiene. Allerdings stand die Rehdener Defensive richtig gut und ließ kaum etwas zu.

Und als dann kurz nach dem Wechsel das schnelle 1:0 fiel, wurde die Partie besser. „Wir haben uns gesteigert“, freute sich Kiene. Das war allerdings auch nötig, denn Lotte spielte weiter nach vorn, biss sich aber an der Rehdener Defensive weiter die Zähne aus. „Lotte hat richtig Qualität“, räumte Kiene ein. Daher freute es ihn umso mehr, dass am Ende die Null stand und seine Mannschaft als Sieger vom Platz ging. „Ein Sieg gegen eine so starke Mannschaft gibt uns Selbstvertrauen“, sagte der BSV-Trainer. Kiene meinte aber auch, dass künftig noch einiges verbessert werden muss: „Wir haben noch ganz viel Arbeit vor uns.“

flü

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Buschbrände in Nordkalifornien weiter eingedämmt

Buschbrände in Nordkalifornien weiter eingedämmt

2. Erbhoflauf in Thedinghausen ein voller Erfolg

2. Erbhoflauf in Thedinghausen ein voller Erfolg

Die Top 20 Unternehmen mit der besten Vergütung in Deutschland

Die Top 20 Unternehmen mit der besten Vergütung in Deutschland

Meistgelesene Artikel

BSV-Abwehrchef Wessel gegen die Jung-Wölfe rechtzeitig zurück

BSV-Abwehrchef Wessel gegen die Jung-Wölfe rechtzeitig zurück

Bittere Pillen für Rehden

Bittere Pillen für Rehden

Kommentare