Bsv Rehden - Artmann braucht noch Zeit

Artmann braucht noch Zeit

Rehden - Die langersehnte Rückkehr von Kevin Artmann verzögert sich weiter. Der Kapitän von Fußball-Regionalligist BSV Rehden hatte sich am 10. August im Auswärtsspiel bei Werder II (2:2) einen Innenbandanriss im Knie zugezogen. Ursprünglich war der Club von einer sechswöchigen Pause ausgegangen. Am Sonntag sind es bereits sieben Wochen, und es wird noch dauern, bis der 28-Jährige wieder einsatzfähig ist. „Kevin macht Lauf- und Koordinationsarbeit“, sagt BSV-Trainer Andreas Petersen, „ich hoffe, dass er in 14 Tagen wieder ins Mannschaftstraining einsteigen kann.“ Somit steht Artmann wohl erst in drei Wochen wieder zur Verfügung – nach dann zehn Wochen Pause. „Das ist natürlich ärgerlich und tut uns bitter weh“, räumt der Trainer ein: „Wir müssen das jetzt weiterhin kompensieren. Und bis auf das Spiel in Hannover haben wir das auch recht ordentlich gemacht.“

flü

Mehr zum Thema:

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Hier müssen Sie hin: Die schönsten Orte Deutschlands

Hier müssen Sie hin: Die schönsten Orte Deutschlands

Meistgelesene Artikel

Ein Club in der Schwebe: Erst liefern, dann hoffen

Ein Club in der Schwebe: Erst liefern, dann hoffen

BSV Rehden: Drei Küsse für das heilige Brot

BSV Rehden: Drei Küsse für das heilige Brot

BSV-Kapitän: „Es darf nur um das Wohl des Vereins gehen“

BSV-Kapitän: „Es darf nur um das Wohl des Vereins gehen“

Volkmer verschenkt den letzten Strohhalm

Volkmer verschenkt den letzten Strohhalm

Kommentare