Rehden besiegt Sudweyhe mit 7:1

Vorarbeiter Artmann leitet vier Treffer ein

+
Kevin Artmann wirbelte als Vorbereiter. ·

Sudweyhe - Vor ihrem ersten Regionalliga-Heimspiel am Sonntag gegen den BV Cloppenburg haben sich die Fußballer des BSV Rehden gestern Abend schon mal warmgeschossen: Die Mannschaft von Trainer Björn Wnuck siegte bei Kreisligist TuS Sudweyhe auf Kunstrasen mit 7:1 (2:0). „Das war in Ordnung“, urteilte Wnuck hinterher: „Wir sind früh ins Pressing gekommen, haben gut die Bälle erobert, und die Tore waren größtenteils schön herausgespielt.“

Weitere Treffer fielen durch Rehdens andere gefährliche Waffe: die Standardsituationen. So traf Dominic Krogemann nach einer Ecke von Kapitän Kevin Artmann zum 1:0 (20.). Nach einem Artmann-Freistoß hätte Florian Stütz fast das 2:0 erzielt, doch der Querbalken war dem Ball im Weg (20.). So besorgte Alexander Neumann per Alleingang den Halbzeitstand (36.).

Nach der Pause zeigte der BSV spielerisch mehr. Neumann bedankte sich für eine Artmann-Vorlage mit dem 3:0 (49.) und bediente Danny Arend zum 4:0 (51.). Das nächste Tor ging wieder von Artmann aus – dessen Ecke verwertete Michael Wessel zum 5:0 (52.). Neumann machte nach Zuspiel von Josip Tomic das halbe Dutzend voll (58.). Neuzugang Mehmet Ali Fidan markierte nach Artmann-Pass das 7:0 (71.), ehe Sudweyhes Stephen Bohl immerhin noch der Ehrentreffer glückte (78.). · ck

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Meistgelesene Artikel

Ein Club in der Schwebe: Erst liefern, dann hoffen

Ein Club in der Schwebe: Erst liefern, dann hoffen

Volkmer verschenkt den letzten Strohhalm

Volkmer verschenkt den letzten Strohhalm

BSV Rehden: Drei Küsse für das heilige Brot

BSV Rehden: Drei Küsse für das heilige Brot

BSV-Kapitän: „Es darf nur um das Wohl des Vereins gehen“

BSV-Kapitän: „Es darf nur um das Wohl des Vereins gehen“

Kommentare