Auf Rehdens Florian Stütz ist immer Verlass

Pendler zwischen Bank und Startelf

+
Rehdens Florian Stütz darf auch gegen Eichede auf einen Platz in der Startelf hoffen.

Rehden - Wenn man Florian Stütz nachts um drei Uhr wecken würde, weil er spielen soll – er wäre sofort bereit. Der Mittelfeldmann von Fußball-Regionalligist BSV Rehden ist Fußballer mit Leib und Seele. Und obwohl der 23-Jährige in dieser Saison ein Pendler zwischen Bank und Startelf ist, kann sich Trainer Björn Wnuck auf seinen Spieler immer verlassen.

Zuletzt in Meppen rückte Stütz für den verletzten Daniel Gunkel auf die zweite Sechserposition neben Marius Winkelmann – und machte ein tolles Spiel. Gekrönt mit einem Tor und einer Torvorlage. „Es lief wirklich gut für mich“, sagt Stütz bescheiden.

Coach Wnuck findet nur lobende Worte für seinen Spieler. „Flo hat das in Meppen klasse gemacht. Nicht nur wegen seines Tores und der Vorlage. Er war aggressiv, ballsicher und hat das Spiel immer wieder angekurbelt.“ Stütz’ Leistung freute den 29-Jährigen besonders, „weil Florian eine Zeit lang draußen, teilweise gar nicht im Kader war. Es zeigt aber auch, dass bei uns die Spanne sehr, sehr klein ist zwischen Startelf und nicht im Kader zu sein.“

Stütz hat seine Situation bislang klaglos hingenommen: „Ich versuche, mich so professionell wie möglich zu verhalten. Natürlich habe ich den Anspruch an mich, immer spielen zu wollen. Sonst würde ich ja etwas falsch machen. Wenn ich aber nicht spiele, akzeptiere ich das auch.“

Nach seinem starken Auftritt in Meppen hofft Stütz natürlich, morgen im Heimspiel gegen den SV Eichede wieder in der Startelf zu stehen, um seine Leistung bestätigen zu können. „Ich weiß, dass wir im Mittelfeld sehr gut besetzt sind, aber ich hoffe, dass mir der Trainer wieder das Vertrauen schenkt“, sagt der ehemalige Spieler von Werder Bremen III.

Und danach sieht es auch aus. „Flo hatte sich die Chance in Meppen verdient, er hat sie bekommen – und er hat sie genutzt. Wenn nicht noch irgendetwas Gravierendes passiert, gibt es also auch keinen Grund, ihn wieder rauszunehmen“, sagt Wnuck. Florian Stütz wird das gerne hören. · flü

Das könnte Sie auch interessieren

Weihnachtsmarkt in Nienburg eröffnet

Weihnachtsmarkt in Nienburg eröffnet

IAEA-Chef verteidigt Atomdeal mit dem Iran

IAEA-Chef verteidigt Atomdeal mit dem Iran

Barkeeper: Vom Berufsrisiko Sucht und der Liebe zur Nacht

Barkeeper: Vom Berufsrisiko Sucht und der Liebe zur Nacht

Rohingya sollen zurück nach Myanmar: Wollen sie das?

Rohingya sollen zurück nach Myanmar: Wollen sie das?

Meistgelesene Artikel

Grippewelle greift in Rehdens Kader um sich: Neues System?

Grippewelle greift in Rehdens Kader um sich: Neues System?

Rehdens Neuzugang mit gutem Debüt

Rehdens Neuzugang mit gutem Debüt

Elfmetergeschenk für Havelse gegen Rehden – 0:1

Elfmetergeschenk für Havelse gegen Rehden – 0:1

Kommentare