VfB Lübeck morgen mit „einer der besten Offensiven der Regionalliga“ zu Gast

Arbeit für Rehdens Abwehr

+
Ein Mitverantwortlicher für Rehdens starke Defensivleistung in Hildesheim: Marcel Stutter (2.v.r., hier beim 4:0 des BSV im April gegen Lübeck) soll auch morgen im Heimspiel gegen die Hansestädter dafür sorgen, dass die Null steht.

Rehden - Von Cord Krüger. Vorsicht, BSV Rehden: Christopher Kramer kommt! Wenn der VfB Lübeck morgen ab 15 Uhr in den Rehdener Waldsportstätten antritt, haben die Hanseaten einen gefährlichen Torjäger in ihren Reihen. Der Stürmer kam im Sommer vom abgestiegenen Regionalliga-Konkurrenten VfR Neumünster an die Lohmühle – mit der Empfehlung von 14 Toren aus 29 Partien. Für seinen neuen Club macht Kramer offenbar da dort weiter, wo er in der abgelaufenen Serie aufgehört hat: Er knipst. Schon drei Treffer stehen für ihn nach zwei Viertliga-Einsätzen zu Buche. An der Seite von Stefan Richter, mit 13 Toren Lübecks bestem Schützen der Vorsaison, bildet er laut BSV-Trainer Alexander Kiene „eine der besten Offensiven der Liga“.

Wohl auch, weil „diese Center von den sehr beweglichen Außenspielern Andre Senger und Maurice Maletzki gut mit Flanken gefüttert werden“, lobt Kiene. Da beruhigt es ihn, dass er dieser Abteilung immerhin seine zurzeit beste Defensive entgegensetzen kann, nachdem seine Sechser Marcel Stutter und Jeff Gyasi wieder komplett fit sind. „Zwei Gegentore in drei Spielen bedeuten eine gute Quote“, freut sich Kiene. „Eine solche Abwehrleistung ist die Basis für einen erfolgreichen Fußball – und so hat sich die Mannschaft mit dem Sieg in Hildesheim für ihre Arbeit belohnt.“

Ärgerlich nur, dass der A-Lizenz-Inhaber in den Mannschaftsteilen weiter vorn viel zu viele Lücken hat: Jeff-Dennis Fehr muss nach seiner Roten Karte aus dem Spiel beim FC St. Pauli II (1:1) noch zwei Spiele Sperre abbrummen, Offensivkollege Bilal Abdallah war am Samstag bei der BSV-Zweiten gegen Twistringen vom Platz geflogen und muss nun sogar für vier Partien zusehen. Stürmer Andreas Gerdes-Wurpts hat nach seinem Muskelfaserriss vom Donnerstag immerhin wieder das Lauftraining aufgenommen und einige andere Elemente individuell absolviert, „aber es wird eng“, schätzt der BSV-Coach.

Bei Danny Arend ist die Sache klar: Der Linksaußen trainierte nach seinem Muskelfaserriss noch gar nicht. Umso mehr freut sich Kiene, dass Gazi Siala nach seiner schweren Gesichtsverletzung in Hildesheim morgen vielleicht doch schon wieder spielen könnte (siehe Extra-Text). „In unserer jetzigen Situation mit unserem ohnehin kleinen 20-Mann-Kader wäre das wichtig für uns, wenn es klappt“, hofft der 37-Jährige.

Doch auch mit dem Neuzugang erwartet Rehden eine schwere Aufgabe, wie der Chefcoach urteilt: „Lübeck gehört für mich in die obere Region der Liga“, lobt er die Arbeit seines Trainerkollegen Denny Skwierczynski, der das Gerüst der Mannschaft zusammengehalten und gute Neuzugänge eingebaut habe. Natürlich würde der BSV die Punkte gern in Rehden behalten – doch Kiene ahnt, dass das ganz schwer wird: „Ein Traditionsverein wie Lübeck hat da ganz andere Ansprüche und Möglichkeiten als wir.“ Zuletzt lieferte sich der VfB im DFB-Pokal einen aufopferungsvollen Kampf mit Bundesliga-Absteiger Paderborn und verlor nur knapp mit 1:2. Ein Zwei-Klassen-Unterschied war da nicht zu erkennen. Im Gegenteil: Lübeck führte lange und war vor 7500 Zuschauern sogar die bessere Mannschaft. Für die morgige Partie kehrt Stammkeeper Jonas Toboll wieder ins Tor zurück. Er hat seine Rotsperre vom letzten Regionalliga-Spiel der Vorsaison abgesessen.

Mehr zum Thema:

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Meistgelesene Artikel

Turniersieg – und Njie ist ein Rehdener

Turniersieg – und Njie ist ein Rehdener

Turniersieg – und Njie ist ein Rehdener

Turniersieg – und Njie ist ein Rehdener

Kommentare