Lewald fühlt sich wohl

Rehdens neuer Innenverteidiger überzeugt

Jakob Lewald - Foto: Vogler
+
Jakob Lewald

Rehden - Die Kollegen haben es ihm leicht gemacht. „Ich bin super im Team aufgenommen worden. Sowohl von meinen neuen Mitspielern als auch vom Trainer“, betonte der Neuzugang des Fußball-Regionalligisten BSV Rehden: „Ich fühle mich schon richtig heimisch.“

Dass sich der Innenverteidiger letztendlich für Rehden entschieden hat, dürfte für Trainer Benedetto Muzzicato ein Glücksfall sein. Immerhin soll dem erst 19-Jährigen auch ein Angebot eines Zweitligisten vorgelegen haben. Doch statt 2. Liga heißt es nun Regionalliga Nord. Und dort fühlt sich Lewald pudelwohl: „Ich freue mich, dass es jetzt endlich losgeht. Und dass ich auch noch ein Tor gegen Norderstedt vorbereitet habe und damit beigetragen habe, dass wir am Ende gewonnen haben, ist umso schöner.“

Sein Auftreten dürfte vor allem Muzzicato gefreut haben. Denn Lewald übernahmgleich in seinem ersten Pflichtspiel für die Schwarz-Weißen Verantwortung. Er ordnete, er dirigierte, schaltete sich auch mal in die Offensive mit ein. Aber alles mit Bedacht – und mit Auge. Als würde er schon Jahre für den BSV Rehden in der Innenverteidigung auflaufen.

„Dafür, dass es mein erstes Pflichtspiel war, bin ich mit dem Auftreten von mir zufrieden“, gibt sich der Ex-Werderaner bescheiden: „Das Wichtigste war, dass wir gewonnen haben, einen guten Start hingelegt haben. Ich bin auf jeden Fall sehr glücklich.“ Und mit so einer Leistung wie gegen Norderstedt sollten noch ganz viele weitere glückliche Tage folgen. 

jdi

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Kommentare