Kommentar zu Kevin Birks Flucht aus Rehden

Wenn das Schule macht, gute Nacht!

+
Mediengruppe Kreiszeitung

BSV Rehden - Von Arne Flügge. Als Mesut Özil im August 2010 auf seinen möglichen Wechsel zu Real Madrid angesprochen wurde, wiegelte er die Nachfragen immer wieder gebetsmühlenartig mit dem gleichen Spruch ab: „Isch hab’ Vertrach!“ Kurz darauf war er weg – Vertrag hin, Vertrag her. Immerhin wurde Werder Bremen der Abgang des Edeltechnikers mit 15 Millionen Euro Ablöse versüßt.

Doch wie ist das in den unteren Ligen, wenn ein Spieler plötzlich weg will und sogar – wie jetzt im Fall Kevin Birk – einfach die Koffer packt und geht? Wohlwissend, keinen Cent mehr vom Verein zu bekommen und nun ein halbes Jahr gesperrt zu sein.

Das ist moralisch verwerflich, in grobem Maße unsportlich, dem Spieler anscheinend aber gleichermaßen wurscht. Die Gelackmeierten sind die Vereine. Ihnen sind die Hände gebunden. Denn: Was sollen sie dagegen tun? Wegen Vertragsbruchs prozessieren? Das kostet viel Geld und bringt gar nichts. Zum Bleiben zwingen können die Clubs die Spieler auch nicht. Denn erstens wird der Fußballer nicht mehr die von ihm erwartete Einstellung und Leistung bringen. Zweitens müssten finanzielle Zusagen seitens des Clubs weiter eingehalten werden. Und drittens: Welcher Trainer möchte schon einen ständig grimmig dreinschauenden und nörgelnden Spieler in der Kabine sehen, der die anderen mit seiner miesepetrigen Laune womöglich noch ansteckt?

Also müssen die Vereine das Verhalten zähneknirschend akzeptieren, die wechselwilligen Spieler ziehen lassen, wohlwissend, nun wieder eine Lücke im Kader stopfen zu müssen. Verträge sind immer weniger das Papier wert, auf denen sie aufgesetzt werden. Wenn das Schule macht, na dann mal gute Nacht.

Mehr zum Thema:

Januar-Auktion des Hannoveraner Verbandes Verden

Januar-Auktion des Hannoveraner Verbandes Verden

So ergreifend war das erste Spiel von Chapecoense nach dem Flugzeug-Absturz

So ergreifend war das erste Spiel von Chapecoense nach dem Flugzeug-Absturz

Weltweit protestieren Millionen gegen Trump

Weltweit protestieren Millionen gegen Trump

Bilder der Anti-Trump-Demos: Proteste von Millionen und zahlreichen Promis

Bilder der Anti-Trump-Demos: Proteste von Millionen und zahlreichen Promis

Meistgelesene Artikel

Turniersieg – und Njie ist ein Rehdener

Turniersieg – und Njie ist ein Rehdener

Turniersieg – und Njie ist ein Rehdener

Turniersieg – und Njie ist ein Rehdener

Kommentare