Kifuta rettet das Remis

Rehden - Gegen den niedersächsischen Oberligisten VfL Oldenburg hat der BSV Rehden gestern Abend 3:3 (0:2) gespielt. Dabei ging es gar nicht gut los für das Regionalliga-Team:

 Bereits nach 35 Minuten lag Rehden nach Toren von Jonas Siegert (20.) und Maik Spohler mit 0:2 im Hintertreffen. „Die erste Halbzeit war unterirdisch. Die Abstimmung hat gefehlt, ein defensives Umschaltverhalten gab es erst gar nicht“, meckerte BSV-Trainer Björn Wnuck. Nach dem Wechsel war es versöhnlicher. Kiala Kifuta traf zum 1:2 (46.), bevor Oldenburg wieder auf 3:1 erhöhte. Doch Taiki Hirooka (60.) und wieder Kifuta (86.) besorgten das 3:3.  wie

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Wie werde ich Pharmazeutisch-kaufmännische Angestellte/r?

Wie werde ich Pharmazeutisch-kaufmännische Angestellte/r?

Welche Art der Solarthermieanlage ist richtig?

Welche Art der Solarthermieanlage ist richtig?

Bäume auf Privatgrundstücken sind oft geschützt

Bäume auf Privatgrundstücken sind oft geschützt

Rekord-Pokalsieg für Alba - Finaltrauma überwunden

Rekord-Pokalsieg für Alba - Finaltrauma überwunden

Meistgelesene Artikel

Rehdens Trainer Maarten Schops freut sich auf den Start in Hannover

Rehdens Trainer Maarten Schops freut sich auf den Start in Hannover

Großaspach stellt Backhaus nach sechs Wochen frei

Großaspach stellt Backhaus nach sechs Wochen frei

Kommentare