Rehdens Stürmer hat Sperre abgesessen

Kifuta kehrt zurück

Kiala Kifuta

Rehden -  Die Sperre war lang und hart. Fünf Spiele musste Kiala Kifuta nach seiner Roten Karte wegen einer Unsportlichkeit im Heimspiel gegen Victoria Hamburg zuschauen – jetzt darf der Stürmer von Fußball-Regionalligist BSV Rehden wieder ran.

Eigentlich hätte Kifuta bereits vergangenen Sonntag beim 0:0 in Hamburg schon wieder auflaufen dürfen, doch Rehdens Trainer Björn Wnuck entschied sich, seinem bulligen und schnellen Angreifer erstmal eine 90-minütige Spielpraxis in der zweiten Mannschaft zu geben, „um noch mal richtig Kraft zu tanken“.

Morgen wird Kifuta nun mit zum Auswärtsspiel beim FC St. Pauli II fahren. „Ich werde ihn mit Sicherheit mitnehmen“, kündigte Wnuck an. · flü

Mehr zum Thema:

Eröffnung der Klostermühle in Heiligenberg

Eröffnung der Klostermühle in Heiligenberg

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Trotz Aus: Großartige Tage für Mischa Zverev in Melbourne

Trotz Aus: Großartige Tage für Mischa Zverev in Melbourne

Meistgelesene Artikel

Trainings-Defizite beim 0:8 erkennbar

Trainings-Defizite beim 0:8 erkennbar

Kommentare