Kifuta und Hainault rasseln heftig zusammen

Szenen eines Kampfes

Cloppenburg - Es passierte kurz vor Ende der regulären Spielzeit. Bei einem Luftduell rasselten Rehdens Kiala Kifuta und der Aalener Innenverteidiger Andre Hainault heftig mit den Köpfen zusammen.

Beide blieben liegen und mussten behandelt werden. Kifutas Wunde wurde verbunden, bei Hainault sah es dagegen schlimmer aus. Er blutete heftig und wurde noch am Spielfeldrand getackert. Beide konnten weiterspielen, und in der kurzen Pause vor der Verlängerung hatte Kifuta die Schmerzen schon fast vergessen, flachste mit seinem Teamkollegen Omar El-Zein.

Aalens Verteidiger Hainault biss ebenfalls auf die Zähne und hielt durch. Im Elfmeterschießen scheiterte er allerdings an BSV-Keeper Milos Mandic. Ob’s an der Augenverletzung lag, ist nicht überliefert...

flü

Mehr zum Thema:

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

„Hoya ist mobil“ 2017

„Hoya ist mobil“ 2017

Treckertreffen in Dreeke

Treckertreffen in Dreeke

Meistgelesene Artikel

Ein Club in der Schwebe: Erst liefern, dann hoffen

Ein Club in der Schwebe: Erst liefern, dann hoffen

BSV Rehden: Drei Küsse für das heilige Brot

BSV Rehden: Drei Küsse für das heilige Brot

BSV-Kapitän: „Es darf nur um das Wohl des Vereins gehen“

BSV-Kapitän: „Es darf nur um das Wohl des Vereins gehen“

Volkmer verschenkt den letzten Strohhalm

Volkmer verschenkt den letzten Strohhalm

Kommentare