K. Artmann

„Jede Unterstützung hilft uns jetzt“

In einem offenen Brief wendet sich Kevin Artmann, Kapitän des Regionalligisten BSV Rehden, heute an alle Fußball-Fans aus der Region.

Liebe Leserinnen und Leser, heute möchte ich mal direkt zu Ihnen sprechen. Wie die meisten von Ihnen sicherlich mitbekommen haben, ist es momentan eine der schwierigsten Phasen in der an sich noch recht jungen Geschichte des BSV Rehden.

K. Artmann

Leider ist die Resonanz im Umkreis, in der Umgebung bei weitem nicht so groß, wie es ein Regionalligist erwartet, vielleicht sogar verdient. Der Landkreis Diep-holz ist dem Sport und vor allem dem Fußball sehr verbunden. Gerade diese Verbundenheit sollte dazu beitragen, den BSV Rehden als eine Art „Aushängeschild“ zu betrachten.

Natürlich haben wir in den letzten Wochen und Monaten sehr schlecht und wenig erfolgreich gespielt. Aber zu gleicher Zeit, genau ein Jahr zurück, haben wir „oben“ mitgespielt und die Resonanz war ähnlich wie jetzt…

Wir, die Mannschaft, stellen uns die Frage, woran das liegen könnte. Ich würde gerne mit diesem Brief einige Themen ansprechen, die vielleicht ein Grund sein könnten, dass Sie nicht ins Stadion kommen.

Ich habe des Öfteren gehört, dass die Mannschaft keine Anerkennung in der Umgebung findet, weil die Spieler nicht aus der Nähe kommen oder nur wegen des Geldes beim BSV spielen. Doch wie Sie alle wissen, gibt es beim BSV eine ganz klare Vorstellung und Umsetzung: Das Projekt heißt „Fußball und Arbeit“ Jeder von uns bezieht seinen Lebensunterhalt über den Bereich ARBEIT. Spieler, die nicht mitziehen fallen durch das Raster.

Wir alle tun dies aus Liebe zum Sport! So auch unsere vielen ehrenamtlichen Mitarbeiter im Verein, denen ich an dieser Stelle mal herzlich danken möchte. Jeder weiß, dass ohne diese Menschen ein Verein nicht zu führen wäre.

Das gilt natürlich auch für unseren Präsidenten. Friedrich Schilling. Es mag sein, dass er nicht immer ganz einfach ist. Aber es besteht absolut gar kein Zweifel daran, dass ohne sein Herzblut, ohne seinen unermüdlichen Einsatz, ohne seine klaren Vorstellungen und ohne seine Leidenschaft zum Fußball ein solches Projekt wie es in Rehden über Jahre entstanden und gewachsen ist, nicht möglich gewesen wäre.

Richtig, er ist kein Ja-Sager, richtig, er verbindet Fußball mit Emotionen und stellt diese nach außen dar. Aber wir als Spieler wissen: Auch er ist wie wir ein ehrlicher und leidenschaftlicher „Sportler“! Und diese Leidenschaft zum Sport verbindet uns doch alle, oder?

Schauen wir gemeinsam in die Zukunft. Sehen Sie es auch als Chance für neue Spieler in unserem Landkreis (keine Angst – ich will niemanden abwerben), die nach mehr streben, sich „vor der eigenen Haustür“ ins Gespräch bringen wollen und vielleicht irgendwann mal die Chance bekommen könnten, in der Regionalliga zu spielen oder den BSV sogar als Sprungbrett für noch „höhere Aufgaben im Fußball“ zu nutzen. Wäre es nicht für alle Leser eine tolle Geschichte, einen Bundesligaspieler oder sogar Nationalspieler aus der direkten Umgebung aufweisen zu können?

Ich bin überzeugt davon, dass eine helfende Hand, die Unterstützung von außen, von den Zuschauern, von EUCH, viele Dinge gerade in schweren Zeiten einfacher wirken lässt. Zudem bin ich absolut davon überzeugt, dass unser neues Trainerteam besser zu uns passt. Daniel Gunkel und Heinrich Neddermann (übrigens JFV Stützpunkt-Trainer) werden dieser Mannschaft neues Leben einhauchen und es vor allem wieder „Fußball spielen“ lassen.

SIE können einen entscheidenden Beitrag dazu leisten, indem Sie gerade jetzt in einer sehr schwierigen Phase, aber vielleicht auch in künftig wiederkehrenden besseren Phasen uns von der Tribüne aus unterstützen.

Wir freuen uns auf jeden Fall über jede Unterstützung und werden alles daran setzen, dies mit gutem, attraktivem und erfolgreichem Fußball zurückzuzahlen.

Herzlichst, Ihr

Kevin Artmann

Rubriklistenbild: © Mediengruppe Kreiszeitung

Mehr zum Thema:

Spektakuläre Rutschen auf Kreuzfahrtschiffen

Spektakuläre Rutschen auf Kreuzfahrtschiffen

Kreta, Korfu, Kos: Welche griechische Insel passt zu mir?

Kreta, Korfu, Kos: Welche griechische Insel passt zu mir?

Eine Flusskreuzfahrt auf der Donau

Eine Flusskreuzfahrt auf der Donau

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Meistgelesene Artikel

Ein Club in der Schwebe: Erst liefern, dann hoffen

Ein Club in der Schwebe: Erst liefern, dann hoffen

BSV Rehden: Drei Küsse für das heilige Brot

BSV Rehden: Drei Küsse für das heilige Brot

BSV-Kapitän: „Es darf nur um das Wohl des Vereins gehen“

BSV-Kapitän: „Es darf nur um das Wohl des Vereins gehen“

Volkmer verschenkt den letzten Strohhalm

Volkmer verschenkt den letzten Strohhalm

Kommentare