Kamaljit Singh versucht es bei SpVgg Vreden

Vier Abgänge, vier Zugänge beim BSV Rehden

+
Kamaljit Singh verließ den BSV Rehden in Richtung des Westfalen-Ligisten Vreden.

Rehden - Vier Abgänge, vier Zugänge – in diesem Winter-Transferfenster hat der BSV Rehden bisher angenehm wenige Veränderungen in seinem Kader vorgenommen.

In den Vorjahren kam da schon mal auf beiden Seiten der Bilanz das Doppelte oder Dreifache beim Regionalligisten zusammen. Gleichwohl wollte Rehdens Sportvorstand Michael Weinberg gestern nicht ausschließen, dass sich bis zum Ende der Wechselfrist am Mittwoch noch etwas tut. „Nach jetzigem Stand gibt es aber nichts Neues“, erklärte Weinberg.

Somit bleibt Kamaljit Singh der vorerst letzte Akteur, der den BSV verlässt. Der zu Saisonbeginn verpflichtete Stürmer schloss sich nach nur zwei Kurzeinsätzen in der Liga dem Westfalenligisten SpVgg Vreden an. Der 23-Jährige war damals verpflichtet worden, als Rehdens Abstieg in die Oberliga eigentlich schon besiegelt war. Durch den Drittliga-Aufstieg des SV Meppen und Rehdens Rettung war dann die Regionalliga ein zu großer Schritt für den Angreifer. - ck

Das könnte Sie auch interessieren

Bericht: Nordkorea sprengt Atomtestgelände

Bericht: Nordkorea sprengt Atomtestgelände

Warum der Pfälzerwald seinem Namen alle Ehre macht

Warum der Pfälzerwald seinem Namen alle Ehre macht

Gut organisiert ohne Papier

Gut organisiert ohne Papier

Viele Überraschungen im Opferstock der Martfelder Kirche

Viele Überraschungen im Opferstock der Martfelder Kirche

Meistgelesene Artikel

Rehdener Remis beim Regionalliga-Kehraus

Rehdener Remis beim Regionalliga-Kehraus

Menga macht Hohnstedt BSV Rehden schmackhaft

Menga macht Hohnstedt BSV Rehden schmackhaft

BSV Rehden: Mandic und Pekrul blicken positiv zurück

BSV Rehden: Mandic und Pekrul blicken positiv zurück

Kommentare