Jeff Fehr

Fehr: Rot in der 90. Minute

+
Jeff Fehr

Hamburg - Es war ein kurzer Arbeitstag für Jeff-Denis Fehr. In der 79. Minute eingewechselt, flog der Offensivspieler des BSV Rehden am Samstag im Auswärtsspiel beim FC St. Pauli II nur elf Minuten später mit glatt Rot vom Platz. Beim Versuch, sich von Gegenspieler Marian Kunze loszureißen, traf Fehr den Hamburger mit dem Ellenbogen im Gesicht. „Ich habe mir das Video angeschaut. Die Rote Karte ist berechtigt. Das muss man einfach so eingestehen“, meinte Rehdens Trainer Alexander Kiene gestern.

Fehr wird vermutlich drei Spiele gesperrt. Und daher wird sich der Coach seinen Spieler noch zur Brust nehmen. „Wie das aussieht, klären wir intern“, kündigte der 37-Jährige an, „Jeff hat sich und der Mannschaft damit geschadet. Angesichts unseres noch kleinen Kaders haben wir die nächsten Wochen eine Alternative weniger.“

flü

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Porsche Cayenne Turbo im Test: Der geht voll auf den Zeiger

Porsche Cayenne Turbo im Test: Der geht voll auf den Zeiger

Die Spitzenküche sucht Qualität vor Ort

Die Spitzenküche sucht Qualität vor Ort

BVB kriselt weiter: Champions-League-K.o. nach 1:2

BVB kriselt weiter: Champions-League-K.o. nach 1:2

4:1-Sieg: Leipzig überrollt Monaco

4:1-Sieg: Leipzig überrollt Monaco

Meistgelesene Artikel

Rehdens Neuzugang mit gutem Debüt

Rehdens Neuzugang mit gutem Debüt

Grippewelle greift in Rehdens Kader um sich: Neues System?

Grippewelle greift in Rehdens Kader um sich: Neues System?

Elfmetergeschenk für Havelse gegen Rehden – 0:1

Elfmetergeschenk für Havelse gegen Rehden – 0:1

Kommentare